MLB-Partie: Gottesanbeterin spielt mit

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Victor Robles hat es in seiner noch recht jungen Karriere als Profi-Baseballspieler schon mit einigen Gegnern zu tun bekommen. Doch so eine Herausforderung hatte er vermutlich noch nie.

Victor Robles betätigt sich mit seiner Jubelgeste gen Himmel hier selbst als Gottesanbeter. (Bild: Brad Mills-USA TODAY Sports)
Victor Robles betätigt sich mit seiner Jubelgeste gen Himmel hier selbst als Gottesanbeter. (Bild: Brad Mills-USA TODAY Sports)

Seit 2017 spielt der Outfielder aus der Dominikanischen Republik für das MLB-Team Washington Nationals. Und bei der Partie am Montagabend gegen die Philadelphia Phillies stand der 24-Jährige im Mittelpunkt. Allerdings nicht wegen seiner herausragenden Geschwindigkeit oder eines Homeruns. Stattdessen fokussierte sich die Aufmerksamkeit auf Robles, weil er eine besondere Besucherin auf seinem Kopf hatte. Eine Gottesanbeterin hatte es sich auf seinem Cap gemütlich gemacht. 

Gottesanbeterin im Center Field

Die Vorstellung, solch eine Fangschrecke auf dem Kopf sitzen zu haben, dürfte vielen eher ein Graus sein. Bis zu 16 Zentimeter können die Insekten groß werden. Durch ihre gute Tarnung und das besonderes Aussehen und die Tatsache, dass die Gottesanbeterinnen manchmal dazu neigen, ihre Partner nach der Paarung zu verspeisen, haben sie einen eher gruseligen Ruf. 

Lästige Biester: Das hilft wirklich gegen Fruchtfliegen

Doch Victor Robles schien das Insekt beim Spiel gar nicht zu bemerken. So verblieb das Tier für eine ganze Weile auf seinem Cap, während die Partie weiterlief. Auch die Fernsehkameras hatten die Chance, die außergewöhnliche Mitspielerin ausgiebig zu dokumentieren. Sein Team teilte die Videoaufnahmen mit dem Zusatz: "Was immer ihr auch tut, erzählt Victor Robles nicht, dass er im Centerfield mit einer Gottesanbeterin auf dem Kopf spielt."

Auch andere Twitter-User hatten das Insekt offenbar vor dem Sportler bemerkt und teilten Fotos der ungewöhnlichen Spielsituation.

Auch nachdem die Phillies drei mal im neunten Inning punkten konnten und die Führung übernahmen, war die Gottesanbeterin noch dabei. Glück brachte sie dann auch eher den Gästen aus Philadelphia, denn am Ende verloren Robles und die Nationals knapp mit 5:7. Ob sie jetzt als Maskottchen der Phillies bei deren kommenden Spielen auftreten darf, ist noch nicht bekannt.

VIDEO: Lautloser Killer: Gottesanbeterin nimmt Beute ins Visier

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.