MLB: Pirates erwecken Super Mario zum Leben

Pausen-Entertainment wird auch in der MLB großgeschrieben. Sei es das Sausage-Race in Milwaukee oder das Präsidentenrennen in DC, den Fans wird etwas geboten. Eine besondere Aktion haben nun die Pittsburgh Pirates präsentiert, die ein Real-Life-Super-Mario-Spiel anbieten.

Pausen-Entertainment wird auch in der MLB großgeschrieben. Sei es das Sausage-Race in Milwaukee oder das Präsidentenrennen in DC, den Fans wird etwas geboten. Eine besondere Aktion haben nun die Pittsburgh Pirates präsentiert, die ein Real-Life-Super-Mario-Spiel anbieten.

Entlang der Tribüne im Right Field des PNC Park bildet eine breite LCD-Videowand die Outfield-Mauer. Während des Spiels sind dort in erster Linie die Ergebnisse aus den anderen Stadien abgebildet. Aber in den Pausen nutzt man die Technik nun auch für andere Aktivitäten.

Frei nach der beliebten Mobile-App "Super Mario Run" spielt man in Pittsburgh nun "Super Bucco Run". Ein Spieler stellt sich vor die Videowand und ist damit in der digitalen Welt. Wie bei Mario üblich kann er auch hochspringen und mit dem Kopf Blöcke in der Luft treffen, um damit Münzen zu sammeln. Zudem muss er Gegenstände wie Power-Ups aufsammeln.

Es soll aber nicht beim Super Bucco Run bleiben, die Pirates werden auch noch ein anderes Spiel präsentieren. Langweilig wird es in Pittsburgh also nicht.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen