MLB: Kepler siegt - Harper schlägt wieder zu

Am Opening Day in der MLB staunten die Washington Nationals mal wieder über Bryce Harper, doch zum Matchwinner gegen die Miami Marlins wurde ein Neuzugang. Die Red Sox siegten zum Auftakt, während die Dodgers gar einen Kantersieg landeten. Max Kepler und seine Twins starteten ebenfalls erfolgreich - und MVP Mike Trout wird mal wieder im Stich gelassen.

Am Opening Day in der MLB staunten die Washington Nationals mal wieder über Bryce Harper, doch zum Matchwinner gegen die Miami Marlins wurde ein Neuzugang. Die Red Sox siegten zum Auftakt, während die Dodgers gar einen Kantersieg landeten. Max Kepler und seine Twins starteten ebenfalls erfolgreich - und MVP Mike Trout wird mal wieder im Stich gelassen.

Seite 1: National League und Interleague Play

National League

Washington Nationals - Miami Marlins 4:2 BOXSCORE

  • Bryce Harpers Homerun zum 1:2 im sechsten Inning war bereits sein fünfter an einem Opening Day - kein anderer aktiver Spieler hat mehr. Zudem ist der Right Fielder der Nationals der erste Spieler, dem fünf Opening-Day-Homeruns bis zum Alter von 24 Jahren gelangen.
  • Was für ein Einstand: Veteran Adam Lind schlug in seinem ersten At-Bat für die Nationals direkt den 2-Run-Homerun im siebten Inning, der die Partie zugunsten der Hausherren drehte.
  • Marlins-Starter Edinson Volquez (5 IP, 4 H, 0 ER) ist erst der dritte Pitcher, der gegen Stephen Strasburg mehr als einen Hit in einem Spiel geschafft hat. Die anderen beiden: Tim Hudson und Bronson Arroyo.

New York Mets - Atlanta Braves 6:0 BOXSCORE

  • Mets-Pitcher Noah Syndergaard dominierte zwar über sechs Innings ohne einen Run zuzulassen, doch dann musste er aufgrund einer Blase an der rechten Hand raus. Seinen nächsten Start wird er auch nicht am kommenden Samstag absolvieren, sondern erst Sonntag. Robert Gsellman startet an seiner Stelle.
  • Sechs Innings blieben beide Teams ohne Runs, dann sorgten die Mets mit einem 6-Run-Inning gegen den Braves-Bullpen für die Entscheidung.
  • Syndergaard leistete indes Historisches: Mit seinen sechs Innings ohne Run und ohne Walk ist er erst der zweite Opening-Day-Starter der Amazings, dem dies gelang. Der andere: Klub-Legende Tom Seaver!
  • Home Cooking: Die Mets haben nun 21 ihrer letzten 24 Home Opener gewonnen.

Milwaukee Brewers - Colorado Rockies 5:7 BOXSCORE

  • Was für ein Comeback! Das 2-Run Double von First Basemann Eric Thames (Brewers) war dessen erster Hit in der MLB seit September 2012. In der Zwischenzeit spielte er für die NC Dinos in Korea, bevor ihn die Brewers vor dieser Saison in die Staaten zurückholten.
  • Erster Sieg im ersten Spiel für Rockies-Manager Bud Black. Es ist seine zweite Manager-Position in der MLB, nachdem er zuvor von 2007 bis 2015 für die San Diego Padres verantwortlich war.
  • Die Rockies hätten das Spiel nach einer 4:0-Führungs fast noch aus der Hand gegeben: Starter Jon Gray ließ 5 Runs im fünften Inning zu, bevor seine Offense die Kohlen im siebten Inning wieder aus dem Feuer holte.

Die Geschichte des Baseball: Von 1845 bis heute

Los Angeles Dodgers - San Diego Padres 14:3 BOXSCORE

  • Same old, same old: Zum vierten Mal in Serie treffen die Padres und Dodgers zum Saisonauftakt aufeinander.
  • Joc Pedersons Grand Slam zum 5:1 im dritten inning war der erste der Saison 2017, der zweite in der Karriere des Outfielders.
  • Pederson (5 RBI) ist nun neben Eric Karros der einzige Dodger, der seit dem Umzug des Teams 1958 von Brooklyn nach L.A. am Opening Day einen Grand Slam geschlagen hat.
  • Während Dodgers-Ass und Cy-Young-Favorit Clayton Kershaw einen soliden Saisonauftakt hinlegte (7 IP, 1 ER, 8 K), bekam Jhoulys Chacin auf der Gegenseite richtig auf die Mütze: Schon im vierten Inning musste er runter und hatte am Ende 9 Runs zugelassen.

Cincinnati Reds - Philadelphia Phillies 3:4 BOXSCORE

  • Auch in Cincinnati war Offensivstärke vom Pitcher zu bewundern: Phillies-Starter Jeremy Hellickson (5 IP, 1 ER) schlug ein Triple und wurde damit der erste Pitcher seit Jack Sanford 1963, der am Opening Day ein Triple hinlegte.
  • Für die Offensive der Gäste sorgten unter anderem Solo-Shots von Cesar Second Baseman Cesar Hernandez und Shortstop Freddy Galvis. Die Aufholjagd der Reds mit einem Two-Run-Homerun von Scooter Gennett im neunten Inning kam zu spät.

Interleague Play

Boston Red Sox - Pittsburgh Pirates 5:3 BOXSCORE

  • Andrew Benintendi ist erst der vierte Spieler der Red Sox seit 1920, der im Alter von 22 Jahren oder jünger einen Homerun am Opening Day geschlagen hat. Der Favorit auf den Rookie des Jahres schickte einen Pitch von Gerrit Cole (5 IP, 5 ER) im fünften Inning in die Sitze des Right Field und stellte mit dem Three-Run-Shot auf 5:0 - die Vorentscheidung.
  • Cy-Young-Gewinner Rick Porcello blieb sechs Innings ohne Fehl und Tadel, ließ im siebten Inning dann aber drei Runs zu und musste runter. Bostons Bullpen machte den Sack zu.
  • Den zeremoniellen ersten Pitch war Quarterback Tom Brady vom amtierenden Super-Bowl-Champion New England Patriots.. Neben ihm waren auch Teameigner Robert Kraft, Star-Tight-End Rob Gronkowski sowie die Running Backs James White und Dion Lewis zugegen. Alle fünf trugen jeeine Lombardi Trophy aufs Spielfeld im Fenway Park.
Seite 2: American League

American League

Baltimore Orioles - Toronto Blue Jays 3:2 F/11 BOXSCORE

  • Free Baseball! Die Zuschauer in Camden Yards waren die ersten, die sich 2017 über Extra Innings freuen durften.
  • Wen interessiert schon Spring Training? Designated Hitter Mark Trumbo hatte keinen einzigen Long Ball in der Saisonvorbereitung und bescherte den O's zum Saisonstart den Sieg mit seinem Walk-Off Homerun im elften Inning. Es war zugleich der sechste Walk-Off Homer seiner Karriere.
  • Es war der erste Orioles-Walk-Off-Homerun am Opening Day seit dem Umzug nach Baltimore 1954.

Minnesota Twins - Kansas City Royals 7:1 BOXSCORE

  • Max Kepler begann das Jahr in der Batting-Order der Twins auf Platz 8 - ein Platz, in dem normalerweise eher schwächere Hitter gesetzt sind. Wohl auch eine Maßnahme von Twins-Manager Paul Molitor, um etwas Druck von Kepler zu nehmen.
  • Der beendete seinen Arbeitstag 1-4 mit zwei Strikeouts. Kepeler leitete allerdings die 6 Runs im siebten Inning ein, als er mit einem Bunt-Single seinen ersten Hit des Jahres verzeichnete.
  • Zuvor hatten die Starting Pitcher dominiert: Ervin Santana (7 IP) für die Twins und Danny Duffy (6 IP) auf der Gegenseite ließen jeweils nur einen Solo-Homerun zu.

Bases Loaded - das SPOX-MLB-Panel: "Goliath hat nicht viele Fans"

Texas Rangers - Cleveland Indians 5:8 BOXSCORE

  • Ein Duell zweier Starting Pitcher sollte es eigentlich werden - doch davon war nicht allzu viel zu sehen: Corey Kluber (6 IP, 5 ER) handelte sich bei den Indians insgesamt drei Homeruns ein, auf der Gegenseite war für Yu Darvish (4 ER) auch schon im siebten Inning Feierabend.
  • Den Unterschied beim World-Series-Teilnehmer aus Cleveland machte mal wieder der Bullpen: Andrew Miller und Cody Allen fertigten die Rangers mit 5 Strikeouts in zwei Innings ab.
  • So konnte die Offense in den letzten drei Innings von 3:5 auf 8:5 stellen. Unter anderem lieferte Neuzugang Edwin Encarnacion einen Solo-Homerun ab. "Er kann den Ball jederzeit in die Sitze schicken", staunte Miller. "Wir werden über 162 Spiele viel Spaß mit ihm haben. Er wird uns Siege bescheren."
  • Encarnacion ist ein echter Rangers-Killer: In seinen letzten neun Spielen gegen die Texaner hat er 6 Homeruns geschlagen.

Houston Astros - Seattle Mariners 3:0 BOXSCORE

  • Nach einem schwachen und von Verletzungen geplagten Jahr 2016 zeigte Dallas Keuchel von den Astros, dass er durchaus Ambitionen hat, seinem Cy-Young-Award von 2015 eine weitere Trophäe hinzuzufügen: In sieben Innings gönnte er dem offensivstarken Lineup aus Seattle gerade mal 2 Hits.
  • Auf der Gegenseite eröffnete Felix Hernandez die Partie direkt mit einem zugelassenen Homerun: George Springer begrüßte "King Felix" mit einem Drive ins Left Field. Hernandez ließ danach noch einen Run zu, musste seinen Start nach fünf Innings und sechs Strikeouts mit Leistenproblemen abbrechen. "Das wird schon", gab er danach aber Entwarnung.
  • Trotz nur dreier Hits machte sich Mariners-Manager Scott Servais keine Sorgen: "Wir sind ein paar Bällen außerhalb der Strikezone hinterher, aber es ist eben Opening Day. Die Jungs sind heiß." Deshalb habe man sich von der eigentlichen Taktik abbringen lassen.

Oakland Athletics - Los Angeles Angels 4:2 BOXSCORE

  • Hallo, MVP! Center Fielder Mike Trout von den Angels begann die Mission Titelverteidigung direkt mit einem 2-Run-Homerun im dritten Inning gegen Kendall Graveman (6 IP, 2 ER) - einer von 2 Hits an diesem Abend. Hallo, verpasste Playoffs: Trouts acht Nebenmänner brachten ihrerseits 5 Singles und keinen weiteren Run zu Stande. Fehlende Hilfe ist der Superstar ja gewohnt.
  • Die Athletics setzten ihrerseits auf den Long Ball: Catcher Stephen Vogt schlug einen Homerun, Left Fielder Khris Davis legte nach 42 Homeruns im letzten Jahr direkt zwei weitere nach. Dabei hatte er in der Vorbereitung keinen einzigen geschlagen. Sein Kommentar: "Ich habe lieber im Spiel gute Schwünge als im Training."
  • Davis ist neben Jason Giambi aus dem Jahr 2000 der erste Spieler der A's mit zwei Homeruns am Opening Day.
  • Die Athletics ehrten vor der Partie eine Vereinslegende: Hall of Famer Rickey Henderson ist von nun an neuer Namensgeber des Diamonds - von nun an wird im Coliseum also auf dem "Rickey Henderson Field" gespielt.

Chicago White Sox - Detroit Tigers (wegen Regens abgesagt)

  • Die Partie wird am Dienstag nachgeholt. Dauerregen machte einen Einsatz am Montagabend unmöglich.

Mehr bei SPOX: MLB-Glossar: Baseball erklärt | Martinez und Grichuk schocken den Champ | D-Backs verderben Bumgarner die Show

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen