MLS: Bastian Schweinsteiger verlässt Manchester in Richtung Chicago

Bastian Schweinsteiger verlässt Manchester United. Der Weltmeister schließt sich MLS-Klub Chicago Fire an. Der 32-Jährige ist der zweite amtierende Weltmeister nach Spaniens David Villa, der in die Major League Soccer wechselt.

Bastian Schweinsteiger verlässt Manchester United. Der Weltmeister schließt sich MLS-Klub Chicago Fire an. Der 32-Jährige ist der zweite amtierende Weltmeister nach Spaniens David Villa, der in die Major League Soccer wechselt.

4,5 Millionen US-Dollar streicht der ehemalige Bayern-Star demnach bei seinem Ein-Jahres-Vertrag ein.

"In meiner Karriere versuchte ich durchweg, eine positive Wirkung zu haben und dabei zu helfen, etwas Großartiges zu schaffen", erklärte Schweinsteiger in einem Klub-Statement: "Mein Wechsel zu Chicago Fire ist nichts anderes. Ich bin überzeugt von der Vision und der Philosophie des Klubs und ich will bei diesem Projekt helfen."

Damit scheint das Engagement des zentralen Mittelfeldspielers bei Manchester United endgültig ein Ende gefunden zu haben. In 35 Einsätzen für die Red Devils erzielte Schweinsteiger zwei Tore und bereitete weitere drei vor. Lediglich zehn Mal stand der gebürtiger Kolbermoorer dabei in der Startelf.

Chicago begeistert von Schweinsteiger

In Chicago dürfte dem Routinier eine höhere Wertschätzung entgegenkommen. "Wir verpflichten einen Spieler, der auf jedem Level gewonnen hat. Und das auf eine Weise, die zu den Werten unseres Klubs passt", so Fire-Boss Nelson Rodriguez. Trainer Veljko Paunovic schlägt in dieselbe Kerbe: "Er kann Aktionen kreieren wie wenige auf der Welt. Er sieht Dinge, die kein anderer sieht."

Wann Schweinsteiger zum Team stößt, hängt von der Bestätigung seines Visas ab, es könnte aber schon Mitte nächste Woche soweit sein.

Auch der Medizincheck steht noch aus. Ansonsten liegt der Transfer in trockenen Tüchern. Das teilte Manchester United auf der Klub-Homepage mit. Das Transferfenster der MLS ist vom 14. Februar bis zum 8. Mai geöffnet.

Schweinsteiger bedankt sich bei United

"Ich bin traurig, so viele Freunde bei Manchester United zu verlassen, aber ich bin dem Klub sehr dankbar, dass er mir diese Chance ermöglicht", teilte Schweinsteiger via Klub-Statement mit.

Er habe die Zusammenarbeit mit den Trainern, den Spielern und dem Umfeld genossen und wird sich "immer an diese Energie und Leidenschaft zurückerinnern".

"Nun ist es Zeit für mich, mein neues Kapitel bei Chicago Fire zu beginnen, darauf freue ich mich", so Schweini.

Mehr bei SPOX: Barcas Neymar: "Der Fußballgott hat uns geholfen" | EM: Rashford erzählt von Rooneys Ansprache | Mourinho: Darum habe ich Ibra verpflichtet

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen