Monaco-Boss: Wir können Silva und Mbappe halten

Kylian Mbappe hat sich via Twitter von Benjamin Mendy verabschiedet. Ein Zeichen dafür, dass es ihn nicht in die Eastlands zieht?

Der Vize-Präsident des AS Monaco, Vadim Vasilyev, ist der Meinung, dass weder Real Madrid noch Manchester United die Stars Kylian Mbappe oder Bernardo Silva aus dem Königtum loseisen können. Beide Klubs sollen an den Spielern interessiert sein.

"Kein Spieler hat uns gesagt, dass er gehen will", sagte Vasilyev im Interview mit Telefoot. "Natürlich werden wir mit den Spielern reden. Aber da die WM 2018 stattfindet, werden Lemar, Mbappe oder Silva den Verein nicht verlassen wollen. Da gibt es keine Diskussion. Wir werden alles tun, um sie zu halten."

Kein Wunder, dass viele Spieler Monacos begehrt sind, absolvieren sie doch eine herausragende Saison: Sie führen nicht nur die französische Liga an, sondern stehen auch im Halbfinale der Champions League, wo sie auf Juventus Turin treffen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen