Monaco-Shootingstar Mbappe letztes Jahr beinahe zu Arsenal

Der Transfersommer kommt langsam ins Rollen. Den größten Kracher plant dabei wohl Real Madrid, das zwei Topstars für 250 Millionen verpflichten will.

Monacos Shootingstar Kylian Mbappe wäre im März letzten Jahres beinahe zum FC Arsenal gewechselt. Dies bestätigte nun Trainer Arsene Wenger.

"Sie können ihn gerne fragen. Er wird Ihnen erzählen, dass ich letztes Jahr bei ihm zuhause war und versucht habe, ihn von einem Wechsel zu überzeugen", so der Franzose gegenüber beIN Sport. "Sein Vertrag lief aus, doch Monaco hat es geschafft, ihn zu halten. Die Entscheidung war jedoch sehr eng. Ich konnte es allerdings nachvollziehen. Er wurde in Monaco ausgebildet und hat sich deshalb dazu entschieden, dort zu bleiben", führte Wenger weiter aus.

In dieser Saison startete der 18-Jährige bei den Monegassen mit 24 Toren in 39 Einsätzen richtig durch. Zuletzt musste sich Wenger eingestehen, dass Mbappe mittlerweile außerhalb der finanziellen Möglichkeiten Arsenals liegt. Vielmehr läge die Entscheidung über seinen neuen Verein ausschließlich beim Spieler: "Kann Arsenal ihn verpflichten? Ich weiß nicht, es liegt an ihm. Sie wissen sicher genauso wie ich, dass er sich seinen Verein aussuchen kann."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen