Montella: "Inter hat in den letzten 25 Minuten nur Zeitspiel betrieben"

Die Rossoneri holten einen Zwei-Tore-Rückstand auf und trafen sehr spät zum Ausgleich. Für Trainer Montella war das nachvollziehbar.

Für Trainer Vincenzo Montella vom AC Mailand war die lange Nachspielzeit im Derby della Madonnina zwischen seiner Mannschaft und Inter nur logisch. Schließlich hätten die Nerazzurri eklatant auf Zeit gespielt.

"Inter hat in den letzten 25 Minuten nur Zeitspiel betrieben", behauptete Montella im Interview mit Premium Sport. "Der Schiedsrichter hat das bemerkt und eine angemessene Nachspielzeit gegeben. Der vierte Offizielle sagte uns sogar, dass es sechs Minuten Nachspielzeit geben wird, statt der angezeigten fünf." In der siebten Minute der Nachspielzeit traf Milan schließlich nach einem Eckball durch Cristian Zapata zum 2:2-Endstand.

Die Rossoneri konnten durch den Punkt im Derby ihren direkten Verfolger Inter auf Abstand halten, der sie bei einem Sieg in der Tabelle überholt hätte. Beide Teams kämpfen um die europäischen Plätze.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen