Monza? Vettel wird emotional

Ex-Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) nimmt an diesem Wochenende emotional Abschied vom Formel-1-Klassiker in Monza.

Auf der Hochgeschwindigkeits-Strecke im Königlichen Park hatte der 35-Jährige 2008 im eigentlich unterlegenen Toro-Rosso-Ferrari von der Pole Position aus seinen ersten Sieg geholt - als damals jüngster Fahrer der Geschichte.

„Es war ein märchenhaftes Rennen damals“, sagte Vettel, der mit einem stylischen Schnauzbart zur Pressekonferenz erschienen war, am Donnerstag.

„Der erste Sieg bleibt immer etwas ganz Besonderes.“ Er verbinde „viele Erinnerungen“ mit Monza, sagte der Aston-Martin-Pilot, der nach dieser Saison seine Karriere beendet: „Ich freue mich auf das Wochenende, auf die großartige Atmosphäre.“

VIDEO: Sebastian Vettel spricht über Tabu-Thema mentale Gesundheit im Sport