Moto2 FT3 Valencia 2: Marco Bezzecchi führt enges Feld an, Sam Lowes stürzt

Gerald Dirnbeck
·Lesedauer: 2 Min.

Im dritten Freien Moto2-Training für den Grand Prix von Valencia in Spanien stellte Marco Bezzecchi die Bestzeit auf. Der Sieger von ersten Rennen auf dem Circuit Ricardo Tormo setzte sich mit 1:34.698 Minuten an die Spitze.

Es ging aber knapp zu, denn Hector Garzo, Marcos Ramirez und Fabio di Giannantonio hatten weniger als eine Zehntelsekunde Rückstand. Die Strecke befand sich gegen Mittag in gutem Zustand, denn nur zwei Fahrer in den Top 14 unterboten ihre Freitagszeiten nicht.

Nach dem kurzen Regenschauer am Vormittag war die Strecke für die Moto2-Klasse wieder komplett trocken und von Beginn an konnten schnelle Zeiten gefahren werden. Fünf Minuten vor Ablauf der Zeit sorgte Sam Lowes für eine Schrecksekunde.

Der Brite hatte in Kurve 9 einen seltsamen Sturz und wurde im Kiesbett auch noch etwas von seinem Motorrad, das wild durch die Luft flog, getroffen. Lowes hatte viel Glück. Er hielt sich eine Hand, konnte aber aufstehen. Lowes wurde für Checks ins Medical Center gebracht.

Lowes belegte schließlich den fünften Platz. Auch Jorge Martin und Joe Roberts hatten Stürze, die glimpflich ausgingen. Als 18. hat sich Martin nicht direkt für Q2 qualifiziert. Enea Bastianini, der die WM wieder anführt, konnte sich im Vergleich zu gestern steigern.

Link zu den Moto2-Ergebnissen Valencia 2

Bastianini schaffte es als 13. direkt ins wichtige Q2. Auch Luca Marini hat mit der siebtbesten Zeit den Sprung in den zweiten Qualifying-Abschnitt geschafft. Marcel Schrötter beendete das Training auf dem zehnten Platz, während sein Teamkollege Tom Lüthi nur 19. wurde und somit in Q1 ist.

Das Moto2-Qaulifying beginnt um 15:50 Uhr.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:

Marco Bezzecchi (Kalex)

Hector Garzo (Kalex)

Marcos Ramirez (Kalex)

Fabio di Giannantonio (Speed Up)

Sam Lowes (Kalex)

Jorge Navarro (Speed Up)

Luca Marini (Kalex)

Bo Bendsneyder (NTS)

Nicolo Bulega (Kalex)

Marcel Schrötter (Kalex)

Stefano Manzi (MV Agusta)

Joe Roberts (Kalex)

Enea Bastianini (Kalex)

Xavi Vierge (Kalex)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.