Moto2: Schrötter erstmals seit zwei Monaten in Top-10

Moto2: Schrötter erstmals seit zwei Monaten in Top-10
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Motorrad-Pilot Marcel Schrötter (Kalex) ist erstmals seit über zwei Monaten wieder in die Top-10 eines Moto2-Rennens gefahren. Der 26-Jährige aus Vilgertshofen belegte beim Großen Preis von Japan in Motegi den neunten Platz. Zuletzt war er Mitte August in Österreich unter die ersten Zehn gekommen, ehe er sich in Misano einen Schlüsselbeinbruch zuzog. Nach zwei verpassten Rennen fuhr er bei seinem Comeback in Thailand zuletzt auf den 14. Platz.
"Wenn ich die letzten fünf Runden weglasse, bin ich eigentlich sehr zufrieden", sagte Schrötter bei ServusTV: "Wir hatten viele Wochenenden, an denen wir deutlich weiter weg waren. Hier aber waren wir eigentlich das ganze Wochenende von der Pace her dabei. Es war wichtig, dass wir den Sprung geschafft haben."
Die übrigen deutschen Fahrer blieben ohne Punkte. Philipp Öttl (Ainring) wurde auf seiner KTM 20., Markenkollege Lukas Tulovic (Eberbach) schied aus. Den Sieg in der mittleren Klasse sicherte sich zum zweiten Mal in Folge der Italiener Luca Marini (Kalex), Halbbruder von MotoGP-Superstar Valentino Rossi.
WM-Spitzenreiter Alex Marquez (Spanien/Kalex) wurde Sechster und liegt drei Rennen vor Saisonende 36 Punkte vor dem Schweizer Tom Lüthi (Kalex), der Zweiter wurde.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.