Moto2: Schrötter verpasst Podestplatz knapp

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Köln (SID) - Moto2-Pilot Marcel Schrötter (Vilgertshofen) hat beim Großen Preis von Valencia sein zweitbestes Saisonergebnis geholt und den Sprung auf das Podest nur knapp verpasst. Der 27-Jährige belegte beim vorletzten Saisonrennen in Spanien den vierten Platz. Besser war der Kalex-Pilot nur bei seinem dritten Platz in Österreich Mitte August gewesen. In Spanien fehlten Schrötter vier Zehntelsekunden zum Podium. Den Sieg sicherte sich in der letzten Runde der Spanier Jorge Martin.

"Ich hatte auch ein bisschen Glück, aber wir konnten uns gut halten. Im Vergleich zu den anderen vor mir hat etwas gefehlt, das ist schade. Wenn ich in der letzten Runde näher dran gewesen wäre, hätte ich vielleicht einen Angriff starten können", sagte Schrötter bei ServusTV, war aber dennoch zufrieden: "Man muss realistisch sehen, wo wir in den letzten Wochen waren. Ich habe oft gezweifelt, ob ich überhaupt noch Motorrad fahren kann. Da tut so ein vierter Platz auch extrem gut."

Im Kampf um den WM-Titel geht der Italiener Enea Bastianini mit den besten Chancen in das letzte Rennen am kommenden Wochenende im portugiesischen Portimao. Der 22-Jährige belegte den sechsten Platz und führt die Gesamtwertung mit 194 Punkten vor dem Briten Sam Lowes (180) an. Auch die beiden Italiener Luca Marini (176) und Marco Bezzecchi (171) haben rechnerisch noch Titelchancen.