Moto3-Pilot Öttl in Austin in den Top 10

SID
Moto3: Öttl in Misano auf Platz vier

Philipp Öttl hat in der Motorrad-WM seine zweite Top-10-Platzierung der Saison erzielt.  Beim verkürzten Großen Preis von Texas in Austin kämpfte sich der 20-Jährige aus Ainring in der Moto3-Klasse von Startplatz 15 auf den neunten Rang vor und fuhr erneut in die Punkte. Vor zwei Wochen hatte Öttl in Argentinien als Vierter das Podest nur knapp verpasst.
Der Sieg in den USA ging an den italienischen Honda-Piloten Romano Fenati, der seinen insgesamt achten Erfolg in der Moto3 vor den Markenkollegen Jorge Martin (Spanien) und Fabio Di Giannantonio (Italien) perfekt machte. Der am Wochenende zuvor überlegene Pole-Setter Aron Canet (Spanien/Honda) patzte in Führung liegend und vergab durch einen Sturz alle Siegchancen.
Der dritte WM-Lauf war nach einem Sturz des Japaners Kaito Toba (Honda) mit Roter Flagge zwischenzeitlich unterbrochen worden. Nach dem Neustart wurden nur noch zwölf Runden absolviert.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen