MotoGP: Quartararo siegt deutlich

·Lesedauer: 1 Min.
MotoGP: Quartararo siegt deutlich
MotoGP: Quartararo siegt deutlich

Titelverteidiger Fabio Quartararo (Frankreich) hat mit seinem ersten Saisonsieg die Führung in der MotoGP übernommen. Der Yamaha-Pilot gewann am Sonntag den fünften WM-Lauf in Portimao/Portugal souverän vor seinem Landsmann Johann Zarco (Ducati) und Aleix Espargaro (Spanien/Aprilia).

In der Gesamtwertung liegt Quartararo mit 69 Punkten vorne, gleichauf mit dem Spanier Alex Rins (Suzuki), der sich im Rennen vom 23. Startplatz bis auf den vierten Rang nach vorne gekämpft hatte. Espargaro ist mit 66 Punkten Dritter.

Quartararo kam mit mehr als fünf Sekunden Vorsprung ins Ziel, er profitierte aber auch von einem intensiven Zweikampf seiner Verfolger Joan Mir (Spanien/Suzuki) und Jack Miller (Australien/Ducati), der nach einem harten Manöver Millers mit einem Sturz beider Fahrer endete.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.