Öttl debütiert bei Superbike-WM

·Lesedauer: 1 Min.
Öttl debütiert bei Superbike-WM
Öttl debütiert bei Superbike-WM

Motorrad-Pilot Philipp Öttl (Ainring) wird im kommenden Jahr sein Debüt bei der Superbike-WM feiern.

Beim italienischen Team GoEleven Ducati folgt der 25-Jährige als Rookie auf den Briten Chaz Davies, der nach dem Saisonfinale in Indonesien zurücktritt.

Bei den Italienern erhält der Sohn des früheren Rennfahrers Peter Öttl einen Zweijahresvertrag.

Öttl seit Anfang 2020 in Aufstiegsklasse Supersport-WM

Nachdem er acht Jahre lang in den kleinen Klassen der Motorrad-WM gestartet war, fuhr Öttl seit Anfang 2020 in der Aufstiegsklasse Supersport-WM für Puccetti-Kawasaki.

2019 bestritt er eine Saison in der Moto2. Beim Moto3-Rennen im spanischen Jerez 2018 gelang ihm sein erster und bislang einziger Grand-Prix-Sieg.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.