Arenas neuer Moto3-Weltmeister

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Der Spanier Albert Arenas hat sich beim Saisonfinale der Motorrad-WM in Portimao/Portugal den Titel in der Moto3-Klasse gesichert. Dem 23 Jahre alten KTM-Piloten reichte beim 15. Lauf der verkürzten Saison ein zwölfter Platz, um seine Führung im Klassement erfolgreich zu verteidigen. Das Rennen gewann sein Landsmann Raul Fernandez (KTM).

Arenas, der drei Saisonsiege feierte und fünf Podiumsplätze holte, beendete das Jahr mit 174 Punkten. Dicht dahinter folgen Tony Arbolino (Italien/Honda) und der Japaner Ai Ogura (Honda/beide 170). Arenas wechselt nach seinem ersten Titelgewinn zur neuen Saison in die Moto2.