Motorsport: NASCAR: Rassistischer Akt gegen Wallace

SPOX

Ein rassistischer Akt sorgte am Sonntag für einen Skandal beim NASCAR in Alabama. Ein Strick wurde in der Garage des einzigen afroamerikanischen Fahrers der Motorsportserie, Bubba Wallace, gefunden.

Der Strick, die offenbar an die Erhängung von afroamerikanischen Sklaven erinnern sollte, wurde in der Garage von Wallace am berühmten Talladega Superspeedway gefunden. Rund zwei Wochen zuvor hatte Wallace durchgesetzt, dass Konföderierten-Flaggen von allen NASCAR-Events verbannt wurden.

"Am späten Nachmittag wurde NASCAR darüber informiert, dass ein Strick in der Garage des Chevrolet-Teams von Richard Petty gefunden wurde. Wir sind wütend und schockiert. Wir können gar nicht klar genug ausdrücken, wie ernst wir diesen abscheulichen Akt nehmen", heißt es in einem offiziellen Statement der Rennserie. "Wir haben eine sofortige Untersuchung gestartet und werden alles dafür tun, die Personen zu finden, die dafür verantwortlich sind und jene von unserem Sport entfernen."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Weiter besagt das Statement: "Wie wir bereits unmissverständlich gesagt haben, hat Rassismus in NASCAR keinen Platz und dieser Akt stärkt uns nur noch in unserer Entschlossenheit, diesen Sport offener und einladender für alle zu machen."

In einer Erklärung des US-Bundesstaatsanwalts Jay Town in Alabama hieß es, dass das FBI und die Abteilung für Bürgerrechte des Justizministeriums daran arbeiten, festzustellen, ob Gesetze gebrochen wurden. "Unabhängig davon, ob Anklage erhoben werden kann, hat diese Art von Handlung keinen Platz in unserer Gesellschaft", hieß es in einer Erklärung.

Wie ESPN berichtet, habe Wallace die Strick nicht selbst gesehen. Ein Teambetreuer habe sie entdeckt und sofort NASCAR darüber in Kenntnis gesetzt. NASCAR gab gegenüber FOX Sports zudem an, mit Gesetzeshütern in dieser Sache zusammenzuarbeiten.

Wallace gab später an, "unglaublich traurig" über die Tat zu sein.

Mehr bei SPOX: Ex-F1-Legende schwer verletzt im Krankenhaus

Lesen Sie auch