Möwe stiehlt rotzfrech aus einem Laden

Ben BarthmannSports Editor
Yahoo Nachrichten Deutschland

Eine Möwe wurde in Irland dabei beobachtet, wie sie eine Tüte Chips aus einem Laden stahl. Das Video des intelligenten Vogels machte schnell die Runde.

Die Möwe flieht mit ihrer Beute. (Bild: Caters)
Die Möwe flieht mit ihrer Beute. (Bild: Caters)

In der Coronakrise muss man gucken, wo man bleibt. Das ist auch dieser Möwe aus Dublin bewusst, die sich geschickt einen Snack aus dem lokalen Shop angelte. Dass sie dabei natürlich kein ausreichendes Entgelt hinterließ, liegt in der Natur der Sache.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Gefilmt wurde die Szene von einem Anwohner, der sich anschließend als Tierfreund bewies, der Möwe den ergaunerten Snack zugestand und versprach, für das Diebesgut aufzukommen.

Besonders beeindruckend: Die Möwe watschelt vor dem Laden auf und ab. Dabei wartet sie sichtlich auf den idealen Moment, um die wenigen Schritte an das gewünschte Regal zu machen. Das erfordert für Tiere eine nicht unwesentliche kognitive Leistung: Die Planung und Durchführung eines Diebstahls kriegt nicht jedes Lebewesen ohne weiteres hin.

Möwen haben sich dem Menschen angepasst

Dass Möwen derart frech auftreten, ist übrigens keineswegs neu. Vielmehr haben sich die Tiere sehr anpassbar gezeigt und sich Schritt für Schritt mit den überall präsenten Menschen “angefreundet”. Kein Wunder also, dass sie inzwischen auch verstanden haben, dass es in manchen Läden leckere Snacks gibt.

Sorgen um die Möwe muss man sich derweil nicht machen. Die Tiere haben in der Regel ein äußerst robustes Verdauungssystem und kommen so gut wie mit jeder Nahrung aus. Bleibt nur zu hoffen, dass sie das Plastik nicht aß.

Lesen Sie auch: Kind mitten im Hunderudel


Lesen Sie auch