Nach Muskelfaserriss: Blitzcomeback von Leipzigs Timo Werner?

Werner drohte nach seinem Muskelfaserriss mehrere Wochen auszufallen, nun bahnt sich ein Comeback gegen Mainz an. Dafür hat RB einiges unternommen.

Timo Werner steht vor einer überdurchschnittlich schnellen Rückkehr in den Kader von RB Leipzig. Der Stürmer hatte sich bei seinem Nationalmannschaftsdebüt vor knapp zwei Wochen einen Muskelfaserriss zugezogen. Gegen Mainz könnte er schon wieder auflaufen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Mir geht es schon wieder sehr gut. Bei den Sprints spüre ich nichts mehr, alles andere mit dem Ball teste ich jetzt aus“, erklärte der 22-Jährige gegenüber der Bild.  Hasenhüttl soll seinen Stürmer demnach am Dienstag mit nach Mainz nehmen, Werner stellt wohl eine Alternative für das Spiel dar.

Dafür hat RB einiges unternommen. Zunächst benandelte ihn Dr. Müller-Wohlfahrt in München, dann weilte er zur ärztlicher Behandlung in Konstanz. Am Sonntag dann durfte der Ex-Stuttgarter bereits mit Ball trainieren. 

Hasenhüttl hatte die Verletzung Werners als "Katastrophe" bezeichnet. Offenbar kann der Stürmer beim Kampf um die Champions-League-Teilnahme aber bald wieder eingreifen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen