Van Gerwen siegt in Highspeed-Match - Beaton überrascht

SPORT1
Sport1

Titelverteidiger Michael van Gerwen ist bei der Darts-WM in London (Darts-WM LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVETICKER) im Eiltempo ins Achtelfinale eingezogen. 

Der Weltranglistenerste setzte sich im Highspeed-Duell zwischen zwei der schnellsten Werfer der PDC klar mit 4:0 gegen den Engländer Ricky Evans durch und trifft nun in der Runde der letzten 16 auf dessen Landsmann Stephen Bunting.

Die einzelnen Sätze im Duell mit Evans waren aber viel knapper, als es das Endergebnis ausdrückt. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Gleich der erste Durchgang ging über die volle Distanz. Van Gerwen, der den ersten Wurf der Partie hatte, gewann ihn ohne Break mit 3:2. 


DAZN gratis testen und die größten Darts-Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Das erste Break der Partie holte sich "MvG" zu Beginn von Satz zwei. Diesen Vorteil ließ er sich nicht mehr nehmen und machte bei eigenem Anwurf das 2:0 klar. 

Van Gerwen mit starkem Finish

"Rapid" Evans gab sich aber zu keiner Zeit auf. Satz drei hätte er mit mehr Präzision auf die Doppel für sich entscheiden müssen. Beim Stand von 2:2 Legs vergab er mehrere Setdarts. Diese Geschenke nahm van Gerwen gerne an und holte auch den dritten Satz. 


Seine besten Finishes hielt er sich für den Schluss auf. Die letzten zwei Legs des Highspeed-Duells der Extraklasse beendete er jeweils mit 118 Punkten.  

Sein Drei-Dart-Average lag bei für ihn soliden 96,75 Punkten. Stark war dagegen seine Doppelquote: 40,74 Prozent.

"Bronzed Adonis" wirft Wade raus

Für eine Überraschung sorgte davor Steve Beaton. 

"The Bronzed Adonis" beendete in der 3. Runde die Titelträume des an Position acht gesetzten James Wade und gewann mit 4:2. 


Bei seiner 19. Teilnahme bei der PDC-WM steht Beaton nach 2004 und 2005 zum dritten Mal im Achtelfinale. "Bisher war das nicht mein Turnier. Vielleicht in diesem Jahr", machte Beaton im SPORT1-Interview nach dem Coup gegen Wade klar, dass er jetzt noch mehr erreichen will. 

Die Darts-WM 2020 im Alexandra Palace täglich LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream

Der BDO-Weltmeister von 1996 spielte über die ganze Partie mit der Gelassenheit eines 55 Jahre alten Routiniers (Spielplan und aller Ergebnisse der Darts-WM 2020).

Beaton mit doppeltem Bulls-Eye-Finish

Bereits im ersten Leg bei eigenem Anwurf ließ er mit einem Bulls-Eye-Finish erstmals seine Klasse aufblitzen. Davon beflügelt legte er ein Break und wenig später den Satzgewinn nach. 


Wade schien sich im zweiten Satz gefangen zu haben, führte schnell 2:0 und hatte Satzdarts. Derer drei vergab "The Machine" aber. Beaton war zur Stelle und holte sich auch diesen Satz. 

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Die folgenden drei Sätze gingen an den Spieler mit Anwurf im ersten Leg. Vor allem nach dem schnellen 3:0 in Satz fünf schöpfte Wade noch einmal Hoffnung. 

Von Nervosität war bei Beaton aber auch in dieser Phase nichts zu spüren. Nach einem weiteren Finish in das Bulls Eye war er nur noch ein Leg von der Überraschung entfernt. Diese war wenig später nach Beatons' nächstem Break perfekt. 

Huybrechts eliminiert nächsten Gesetzten

Ebenfalls im Achtelfinale steht Kim Huybrechts. Der Belgier setzte sich im Benelux-Duell gegen den Niederländer Danny Noppert mit 4:2 durch. 

Huybrechts stellte erneut unter Beweis, dass mit ihm bei dieser WM zu rechnen ist. Nach Ex-Weltmeister Rob Cross warf er mit Noppert jetzt den zweiten gesetzten Spieler aus dem Turnier. 


Noppert begann stark und ging mit 2:1-Sätzen in Führung, in Folge spielte Huybrechts aber seine ganze Erfahrung und Klasse aus. 

Hervorragend war er auf die Doppel unterwegs. Seine Quote von 58,33 Prozent ist herausragend.

Im Stile eines Spielers der Extraklasse beendete er die Partie mit einem Finish von 150 Punkten. 

Lesen Sie auch