Bayern geht unter - Nagelsmann: "Fühlt sich nicht gut an"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
Bayern geht unter - Nagelsmann: "Fühlt sich nicht gut an"
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bayern geht unter - Nagelsmann: "Fühlt sich nicht gut an"
Bayern geht unter - Nagelsmann: "Fühlt sich nicht gut an"

Der FC Bayern hat auch sein letztes Vorbereitungsspiel auf die neue Saison nicht gewonnen.

Nach zwei Niederlagen (Köln und Gladbach) und einem Remis (Ajax Amsterdam) verlor die Elf von Trainer Julian Nagelsmann auch gegen den SSC Neapel mit 0:3 (0:0).

Damit wartet Nagelsmann weiter auf seinen ersten Sieg mit dem Rekordmeister.

In der ersten Hälfte dominierten die Münchner, bei denen acht EM-Fahrer im Einsatz waren, zwar, doch bis auf einen Pfostentreffer von Serge Gnabry tat sich vor dem Kasten der Gäste nicht viel. (DATEN: Spielplan der Bundesliga)

Ex-Wolfsburger schnürt Doppelpack

In der zweiten Hälfte wechselte Nagelsmann kräftig durch - und Neapel kam besser ins Spiel. Nach einem Fehler von Michael Cuisance, der den Ball vertändelte, sorgte Victor Osimhen in der 69. Minute für das 0:1.

Der Ex-Wolfsburger legte zwei Minuten später nach und profitierte erneut von einem Fehler im Spielaufbau der Bayern. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Den Schlusspunkt setzte Zinedine Machach in der 86. Minute.

Nagelsmann: “Fühlt sich nicht gut an”

“Das fühlt sich nicht gut an”, sagte Nagelsmann bei RTL. “Wir waren in der ersten Halbzeit klar die bessere Mannschaft. In der zweiten Halbzeit haben wir zwei Eigentore geschossen eigentlich.”

Der Bayern-Coach weiter: “Wir hatten mehr Spielkontrolle als in den ersten Testspielen. Es ist nicht so ganz einfach mit der Gruppe durchzukommen durch drei Spiele in einer Woche. Wir waren froh, dass die Nationalspieler zurück sind. Am Montag kommen nochmal drei wichtige Leute zurück und dann können wir richtig trainieren.”

Schlimmer als die nächste Niederlage dürfte für Nagelsmann ohnehin die Verletzung von Kingsley Coman gewesen sein. Der Franzose verletzte sich offenbar an den Rippen und musste in der 6. Minute vom Platz.




Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.