Nächster ALBA-Ausfall: Thiemann mit Gehirnerschütterung

SPORT1
Sport1

ALBA Berlin muss bis auf Weiteres auf seinen Center Johannes Thiemann verzichten.

Der Nationalspieler zog sich beim Heimsieg in der EuroLeague gegen Roter Stern Belgrad (92:80) eine Gehirnerschütterung zu, ebenso brach ein Schneidezahn ab. Wie lange der 25-Jährige ausfällt, ist noch unklar. (Service: Die Tabelle der EuroLeague)


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Thiemann war nach zwei Zusammenstößen Ende des dritten Viertels in eine Klinik gebracht worden. Dort wurde am Mittwoch die exakte Diagnose gestellt.

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

ALBA wird seit einiger Zeit vom Verletzungspech verfolgt. Neben Thiemann fallen weiterhin Peyton Siva, Tyler Cavanaugh und Stefan Peno aus.

"Man verliert langsam den Überblick. Wir können das auf Dauer nicht kompensieren. Die Energie ist endlich", sagte Manager Marco Baldo.

Lesen Sie auch