Nächster Ausfall bei Schalke: Saison-Aus bei Sané

Patrick Berger
Sport1

Die schlechten Nachrichten auf Schalke reißen einfach nicht ab. Kaum kehrt Weston McKennie am Sonntag im Heimspiel gegen Leverkusen (Bundesliga: FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen, S0., ab 18.00 Uhr im LIVETICKER) nach einer Gelbsperre wieder zur Mannschaft zurück, fallen weitere Spieler bei den Königsblauen aus.

Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Abwehrchef Salif Sané wird in dieser Saison kein Spiel mehr für den seit zwölf Spielen sieglosen Pott-Klub machen. Der 29-jährige Routinier, der in den letzten fünf Spielen nach seiner Knieverletzung wieder über 90 Minuten spielte und der Mannschaft ein wenig Stabilität gab, hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Coach David Wagner sagte am Freitag zerknirscht: "Er wird uns in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen."


Weiterhin ausfallen werden Matija Nastasic, Benjamin Stambouli und Jean-Clair Todibo. Beim Franzosen Todibo handelt es sich laut Wagner um eine kompliziertere Kapselbandverletzung im Sprunggelenk. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Rabbi Matondo, der Adduktorenprobleme hat.

Mascarell erfolgreich operiert

Erfolgreich operiert wurde heute dagegen Omar Mascarell. Der Kapitän ließ seine Adduktorenverletzung lange Zeit konservativ behandeln

Für das Spiel am Sonntag wird Wagner – wie schon in Berlin - wohl erneut Stambouli und Keeper-Routinier Michael Langer als mentale Unterstützung für die verunsicherte Mannschaft mitnehmen.


Wagner: "Wenn sich die Gelegenheit dafür ergibt, wird das am Sonntag so sein. Wir werden wohl wieder die Möglichkeit haben, das Kontingent aufzufüllen. Die Führungsspieler geben die Möglichkeit, dass sich junge Spieler an ihnen anlehnen."

Zur allgemeinen Häufung der Verletzungen im Kader sagte der 48-Jährige auf SPORT1-Nachfrage: "Ich bin ganz sicher nicht der Meinung, dass das nur Zufall ist. Das ist etwas, was wir auf den Prüfstand stellen werden."

Die Europapokalteilnahme, für die nach den DFB-Halbfinals auch Platz sieben reichen würde, hat Wagner längst aus dem Blick verloren. "Ich schaue schon lange nicht mehr auf die Tabelle", sagte er. Nach der Coronapause ist Schalke von Rang sechs auf zehn abgerutscht.

Lesen Sie auch