Nächster Debüt-Sieg - Clemens erneut früh raus

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nächster Debüt-Sieg - Clemens erneut früh raus
Nächster Debüt-Sieg - Clemens erneut früh raus

Premieren-Sieg nach Achterbahnfahrt!

Am Vortag hat es Chris Dobey mit seinem ersten Karrieresieg vorgemacht, nur 24 Stunden feiert mit Ross Smith der nächste Spieler seinen Debüterfolg auf der Pro-Tour. (NEWS: Alles zum Darts)

Im Finale der Players Championship 19 - Teil der PDC Super Serie 5 - setzte sich der "Smudger" mit 8:4 gegen Brendan Dolan durch, wobei der Engländer eine starke Performance ans Oche zauberte. Mit einem 135er Finish sorgte er für das 4:2 und damit für die Entscheidung. Zwar konnte sein Kontrahent noch zweimal verkürzen, am Ende warf sich der 32-Jährige allerdings mit einem 14-Darter verdient zum ersten Titel.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

"Es fühlt sich an, als hätte ich 50 Jahre gebraucht. So lange spiele ich schon", freute er sich über seinen ersten Triumph und hoffte, dass nun weitere folgen mögen: "Ich hoffe, dass dies ein Durchbruch für mich sein kann. Vor diesem Jahr hatte ich noch nie ein Finale erreicht, jetzt habe ich zwei erreicht und eines gewonnen, also gibt es keinen Grund, warum ich beim World Matchplay keinen Eindruck hinterlassen kann."

Players Championship 19: Kein Glück für die deutschen Teilnehmer

Der Erfolg stand aber vor allem in der ersten Runde mehr als auf der Kippe. Gegen Steve Lennon musste der spätere Sieger gleich drei Matchdarts überstehen, ehe er in Runde zwei einziehen konnte - und es bleib eng. Auch gegen Keane Barry (6:3), Gerwyn Price (6:4) und Ron Meulenkamp (6:4) wurde es immer wieder spannend.

Danach hatte er sich aber gefunden und zog gegen Gary Anderson (6:1) und Ryan Joyce (7:1) souverän in sein zweites Finale auf der Pro Tour ein.

Weniger erfolgreich agierten die deutschen Vertreter. Martin Schindler zeigte bis zum Achtelfinale durchaus ansprechende Leistungen, brach dort aber gegen Gary Anderson ein und verlor mit 1:6.

Entdecke die Welt der SPORT1-Podcasts auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Auch Gabriel Clemens scheiterte erneut am Boardfinale. Bereits zum dritten Mal in Folge muss der 37-Jährige vor dem Achtelfinale die Segel streichen. Diesmal unterlag er im Decider Brendan Dolan. Noch bitterer verlief der Abend für Max Hopp. Der "Maximiser" scheiterte bereits in Runde eins an Jelle Klaasen (3:6)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.