Nächster Hanfmann-Coup bleibt aus

Nächster Hanfmann-Coup bleibt aus
Nächster Hanfmann-Coup bleibt aus

Tennisprofi Yannick Hanfmann hat beim Sandplatzturnier im Schweizer Gstaad das Viertelfinale verpasst.

Der Qualifikant aus Karlsruhe unterlag im Achtelfinale dem Chilenen Nicolas Jarry mit 6:7 (5:7), 6:7 (2:7). Hanfmann hatte in der ersten Runde noch für eine Überraschung gesorgt und Jarrys Landsmann Cristian Garin, der zuletzt in Wimbledon das Viertelfinale erreicht hatte, ausgeschaltet.

Für Hanfmann (30) war der Erfolg gegen Garin der erste auf der ATP-Tour seit Februar. Gegen Jarry, Nummer 118 der Welt, war aber nach 1:52 Stunden Spielzeit Endstation.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.