Nächstes Indiz für Schumacher-Aufstieg in die Formel 1

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Die Indizien für einen Wechsel von Mick Schumacher in die Formel 1 steigen.

Schumachers ärgster Widersacher in der Formel 2, Callum Ilott, der auch als Konkurrent für ein Cockpit in der Formel 1 galt, wird in der kommenden Saison nicht in der Königsklasse fahren.

"Es ist an der Zeit, mitzuteilen, dass mir gesagt wurde, dass ich 2021 nicht in der Formel 1 fahre", schrieb Ilott bei Twitter.

Er wisse bereits seit einigen Wochen Bescheid. "Ich bin enttäuscht, aber ich werde einfach weiter arbeiten und das Nötige tun, um sicherzustellen, dass es 2022 klappt", meinte der Brite.

Zudem "habe ich eine Weltmeisterschaft zu gewinnen". Vor dem letzten Rennwochenende der Formel 2 führt Schumacher mit 14 Punkten vor Ilott, noch 48 sind zu gewinnen.

AvD Pannenhilfe und Schutz seit 1899. Jetzt AvD Mitglied werden und 30€ Amazon-Gutschein sichern! Hier zum Angebot! | ANZEIGE

Nach SPORT1-Informationen wird Schumacher in der kommenden Formel-1-Saison für Haas fahren. Das Team also, in dem Romain Grosjean am Sonntag einen glimpflich verlaufenen Feuerunfall gebaut hatte.