Nächstes Kapitel der Maldini-Ära bei Milan

Sportinformationsdienst
Sport1

Beim AC Mailand beginnt die Ära der dritten Maldini-Generation im italienischen Fußball: Daniel Maldini, 18-jähriger Sohn von Milan-Ikone Paolo Maldini, stand erstmals beim Serie-A-Spiel gegen SSC Neapel (1:1) am Samstag im Kader.


Er blieb allerdings vorerst noch auf der Bank bei den Lombarden sitzen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anders als sein Vater, legendärer Abwehrspieler von Milan, ist Daniel Maldini in der Offensive zu Hause.  Maldini Junior, der dem Nachwuchsteam angehörte, hat kürzlich seinen Vertrag mit den Mailändern bis 2024 verlängert.

Vater und Großvater Maldini schrieben Milan-Geschichte

Die Familie Maldini hat bei Milan Fußball-Geschichte geschrieben. Der 2016 gestorbene Cesare Maldini hatte als Spieler zwölf Saisons lang das Milan-Trikot getragen, mit dem er vier Meisterschaftstitel und 1963 den Europapokal der Landesmeister gewann. Er hatte außerdem Milan zweimal 1973 bis 1974 und 2001 trainiert. 


Sein Sohn Paolo, der als einer der besten Abwehrspieler aller Zeiten gilt, verbrachte von 1984 bis 2009 seine gesamte Profikarriere bei der AC Mailand, mit der er unter anderem fünfmal die Champions League gewinnen konnte.

Jetzt das aktuelle Trikot des AC Milan bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Er bestritt die Rekordzahl von 647 Partien im Milan-Trikot. Seit 2019 ist der 51-jährige Maldini Technischer Direktor bei den Lombarden.

Lesen Sie auch