Nächstes MLS-Team von Finalturnier ausgeschlossen

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Nach dem Ausschluss des FC Dallas muss sich auch der Nashville SC wegen Coronafällen im Team aus dem Finalturnier der Major League Soccer (MLS) zurückziehen.

Diese Entscheidung gab die nordamerikanische Fußball-Liga am Donnerstag bekannt.

Das Auftaktspiel Nashvilles gegen Chicago Fire war auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Zuvor waren die Tests bei fünf Spielern der Mannschaft aus Tennessee nach der Ankunft in Orlando/Florida positiv ausgefallen, bei vier weiteren war das Ergebnis nicht eindeutig.

24 Teams spielen um den Titel

Dallas war am Dienstag aus dem 26er-Feld für das Turnier im abgeschirmten Bereich der Disney World gestrichen worden, nachdem bei zehn Spielern und einem Teammitglied das Virus nachgewiesen worden war. Somit verbleiben 24 Teams, die um den Titel spielen.

Verlegt wurde zudem das ursprünglich für Donnerstag angesetzte Auftaktspiel des deutschen Profis Julian Gressel und seines Teams D.C. United gegen den FC Toronto. Da Toronto wegen eines Mitarbeiters mit Corona-Symptomen erst im dritten Anlauf nach Orlando fliegen konnte, findet das Spiel erst am Sonntag statt.