Nübel spielt, wird gelobt und will trotzdem weg!

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nübel spielt, wird gelobt und will trotzdem weg!
Nübel spielt, wird gelobt und will trotzdem weg!

Pflichtspiel Nummer vier für Alexander Nübel!

Beim 2:2 gegen den SC Freiburg hat der 24 Jahre alte Neuzugang sein erstes Bundesliga-Spiel für den FC Bayern bestritten. (Der Spielverlauf zum Nachlesen im LIVETICKER)

Zuvor kam er zweimal in der Champions League und einmal im DFB-Pokal zum Einsatz.

Nübel spielte stark, parierte vor allem in der zweiten Hälfte mehrfach glänzend und bekam nach seinen Paraden immer wieder Lob von David Alaba und Jérôme Boateng. (Robert Lewandowski mit seinem 40. Saisontor)

Der CHECK24 Doppelpass mit Kevin Großkreutz, Patrick Helmes und Friedhelm Funkel am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Flick lobt Nübel

Machtlos war er beim 1:1-Kopfballtreffer durch Manuel Gulde (29.). Beim strammen 2:2 ins lange Eck durch Christian Günter (81.) wäre wohl selbst Welttorwart Manuel Neuer chancenlos gewesen.

Das führte trotz guter Leistung zu folgendem kuriosen Fakt: Nübel hat keines seiner letzten zwölf Spiele in der Bundesliga gewonnen. Elf davon absolvierte er noch mit Schalke - beim letzten Bundesliga-Auftritt für Königsblau gab es ein 0:4 - in Freiburg.

Am Samstag wies Nübel sein Können trotzdem nach. "Er hat ein gutes Spiel gemacht und konnte sich vor allem in der zweiten Halbzeit einige Male auszeichnen", lobte ihn Hansi Flick nach Spielende. (Service: Tabelle der Bundesliga)

Nübel spielt und überzeugt!

Trotzdem plant er weiterhin, sich in der kommenden Saison ausleihen zu lassen, um Spielpraxis zu bekommen. Vier Einsätze sind ihm zu wenig, zumal ihm deutlich mehr Spiele bei seiner Vertragsunterschrift zugesichert wurden. (Service: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Nübel-Berater sondiert den Markt

Deshalb sondiert sein Berater Stefan Backs den Markt. Nach SPORT1-Informationen ist neben der AS Monaco von Trainer Niko Kovac auch der OSC Lille heiß auf Nübel. Der Spitzenreiter der Ligue 1 hat mit Backs bereits Kontakt aufgenommen.

Auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic weiß vom Interesse der Franzosen, die in der kommenden Saison mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Champions League spielen werden.

Lille will Nübel zwei Jahre ausleihen, weil der eigene Stammtorwart Mike Maignan zum AC Mailand wechseln wird.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Oliver Kahn will Nübel unbedingt halten

Im SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" sagte Backs zuletzt: "Alex und ich sind der Meinung, dass Spielpraxis nach diesem Jahr noch wichtiger wird. Denn dieses Jahr lief nicht so, wie es sich alle Beteiligten gewünscht haben. Da wir alle das gleiche Ziel haben, werden wir eine Lösung finden, die Alexander gerecht wird."

Zwar will Sportvorstand Oliver Kahn Nübel aufgrund seiner Qualitäten unbedingt halten. Der Neuer-Vertreter will jedoch regelmäßiger spielen.

Deshalb wird vieles von Manuel Neuer abhängen, der aus Sicht von Nübels Management signalisieren müsste, unter Julian Nagelsmann in dessen erster Saison auf weitaus mehr Spiele zu verzichten als in diesem Jahr.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.