Nürnberg-Coach Canadi vor Aus

Sport1

Damir Canadi, Cheftrainer des 1. FC Nürnberg, steht nach der 1:3-Niederlage am Montag beim VfL Bochum vor dem Aus. Das berichten einige lokale Medien.  

SPORT1 erreichte am Dienstagmittag den Aufsichtsratsboss des Vereins, Dr. Thomas Grethlein. Doch er wollte das Gerücht weder bestätigen, noch dementieren. 

Jetzt das aktuelle Trikot des 1. FC Nürnberg bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Pleite gegen Bochum war nach dem enttäuschenden Pokal-Aus beim 1. FC Kaiserslautern bereits die zweite Niederlage innerhalb einer Woche. Gegen Drittligist Lautern hatten die Franken erst mit 4:5 im Elfmeterschießen verloren, dabei musste Feldspieler Enrico Valentini ins Tor, weil sich Torhüter Klandt verletzt hatte und Trainer Canadi nicht mehr wechseln konnte.


Auch gegen Bochum machte es der FCN nicht besser und lag bereits zur Pause mit 0:3 zurück. "Canadi-raus"-Rufe hallten anschließend durch das Stadion, der Treffer zum 1:3 änderte an der Pleite nichts. Nach dem Spiel hatten sich Spieler und Fans des Tabellenelften in der Kurve ausgesprochen.

Der 49-jährige Canadi hatte den Bundesliga-Absteiger zu Saisonbeginn übernommen.

Lesen Sie auch