FCN verpflichtet Rebbe für neu geschaffene Stelle

SID
·Lesedauer: 1 Min.
FCN verpflichtet Rebbe für neu geschaffene Stelle
FCN verpflichtet Rebbe für neu geschaffene Stelle

Zweitligist 1. FC Nürnberg besetzt die neugeschaffene Stelle des Sportdirektors mit Olaf Rebbe.

Das teilte der Verein am Montag mit. Der 42-Jährige kommt vom griechischen Erstligisten PAOK Saloniki und kehrt damit nach knapp drei Jahren in den deutschen Profi-Fußball zurück, über die Vertragslaufzeit machte der Club keine Angaben. Rebbe arbeitet künftig Sportvorstand Dieter Hecking zu.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Olaf wird dem Lizenzspieler- und Scouting-Bereich vorstehen", sagte Hecking: "Als wir erfahren haben, dass Olaf aus familiären Gründen nach Deutschland zurück möchte, sind wir direkt mit ihm in Kontakt getreten." Rebbe sprach von einer "reizvollen" Aufgabe, "weil es einen klaren Plan und eine langfristige Perspektive gibt".

Rebbe kam bei Werder Bremen erstmals beruflich mit Bundesliga-Fußball in Berührung, 2013 wechselte er zum VfL Wolfsburg und übernahm dort ab 2015 die Aufgaben als Sportlicher Leiter und dann als Sportdirektor.

Ab 2017 bekleidete er diese Position beim damaligen englischen Erstliga-Aufsteiger Huddersfield Town, im Sommer 2020 heuerte Rebbe in Griechenland an.