Nachholbedarf bei Cortese und Schrötter: "Noch ein Stück von der Spitze weg"

SID
Nachholbedarf bei Cortese und Schrötter: "Noch ein Stück von der Spitze weg"

Der frühere Motorrad-Weltmeister Sandro Cortese und sein neuer Teamkollege Marcel Schrötter starten nach der schwierigen Vorbereitung am Wochenende mit einigen Fragezeichen in die neue Saison. "Wir sind noch ein Stück von der Spitze weg", sagte Cortese vor dem ersten Rennen am Sonntag (18.20 Uhr MEZ/Eurosport) in Doha/Katar.
Beim letzten Test an gleicher Stelle hatte Cortese (Berkheim) den 13. Platz belegt, Schrötter (Vilgertshofen) war Elfter geworden - ein Fortschritt. "Wir sind ein wenig erleichtert, weil wir sehen konnten, dass die Tendenz zur Steigerung da war und auch die Gesamtplatzierung schon um einiges besser aussah als noch vor zwei Wochen in Jerez", sagte Schrötter. Die Performance sei aber "noch nicht dort, wo wir uns sehen wollen".
Das Duo vom deutschen Rennstall Intact GP hatte Anfang des Monats in Jerez/Spanien große Probleme gehabt. Cortese, Moto3-Weltmeister von 2012, war 23. geworden. Schrötter, der im Team Jonas Folger (Mühldorf am Inn) nach dessen Aufstieg in die MotoGP ersetzt hat, hatte es nur auf den 26. Platz unter 31 Fahrern geschafft.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen