Nachwuchsmann Jones schießt Klopp traumhaft in nächste Pokal-Runde

Sport1

Jürgen Klopp und der FC Liverpool stehen in der 4. Runde des FA Cups. Im Merseyside Derby gegen den FC Everton gewannen die Reds mit 1:0 (0:0).

Nachwuchsmann Curtis Jones (71.) entschied die Partie per herrlichem Schlenzer von der Strafraumkante. Der 18-Jährige läuft sonst für die U-23 Liverpools auf.

Während Everton-Coach Carlo Ancelotti weitestgehend seiner Stamm-Elf vertraute, rotierte Klopp einmal durch. Im vergleich zum letzten Ligaspiel gegen Sheffield United änderte der deutsche Teammanager seine Anfangsformation auf neun Positionen und gab vielen jungen Spielern eine Chance. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Starkes Angebot: Chelsea buhlt um Bayerns Alaba

Lediglich Joe Gomez und James Milner blieben aus der Sheffield-Partie übrig. Klopp schonte angesichts der hohen Belastungen in den vergangenen Wochen zahlreiche Stars.

Sadio Mane saß nur auf der Bank. Mohamed Salah, Virgil van Dijk und Roberto Firmino standen überhaupt nicht im Kader.  Winter-Neuzugang Takumi Minamino (kam vom FC Salzburg) feierte sein Debüt für die Reds.

Milner muss in der Anfangsphase verletzt raus

Routinier Milner (9.) musste das Feld allerdings bereits wenige Minuten nach Anpfiff verletzungsbedingt verlassen. Bei einer Rettungsaktion verletzte sich der 34-Jährige ohne gegnerische Einwirkung. Für ihn kam der 19 Jahre alte Yasser Larouci.

Everton startete fulminant in die Partie, vergab jedoch etliche Großchancen und verpasste die Führung in der ersten Hälfte. Die Youngsters, die von Klopp in das Derby geschickt wurden, feierten das Weiterkommen nach Abpfiff frenetisch.

Bereits am Nachmittag schafften sowohl der FC Chelsea als auch Derby County das Weiterkommen. Tottenham Hotspur und Manchester United verpassten die Entscheidung und müssen im Wiederholungsspiel ran.

Der FA Cup wurde erstmals 1871/72 ausgetragen und ist somit der älteste Fußball-Wettbewerb der Welt. 

VIDEO: Klopp will nur ins Bett

Lesen Sie auch