• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Nadal für Wimbledon optimistisch: „Es gibt eine Chance“

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nadal für Wimbledon optimistisch: „Es gibt eine Chance“
Nadal für Wimbledon optimistisch: „Es gibt eine Chance“

Der spanische Tennisstar Rafael Nadal plant trotz seiner großen Fußprobleme die Teilnahme am Rasen-Klassiker in Wimbledon (ab 27. Juni). „Es ist meine Absicht, in Wimbledon zu spielen“, sagte der Grand-Slam-Rekordsieger am Freitag bei einer Pressekonferenz auf seiner Heimatinsel Mallorca.

"Die Behandlung und die letzte Trainingswoche sagen mir, dass es eine Chance gibt", so Nadal. Er werde "am Montag nach London reisen, ein Showspiel in Hurlingham bestreiten und eine Woche trainieren, um zu sehen, ob es möglich ist."

Nadal: „Grand Slams haben Priorität“

Nadal hatte sich zuletzt nach seinem 14. Triumph bei den French Open einer Behandlung am linken Fuß unterzogen. Beim 36-Jährigen wurde eine "gepulste Radiofrequenzstimulation" durchgeführt, um Nervenschmerzen zu lindern. Nadal leidet seit Jahren am Müller-Weiss-Syndrom, einer seltenen und degenerativen Erkrankung, welche die Knochen in den Füßen betrifft.

Vor seiner Rückkehr nach Mallorca hatte Nadal bereits betont, dass er beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres dabei sein werde, „wenn mein Körper es zulässt. Wimbledon hat Priorität, die Grand Slams haben Priorität.“


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.