89. Titel! Nadal meldet sich zurück

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
89. Titel! Nadal meldet sich zurück
89. Titel! Nadal meldet sich zurück

Tennis-Superstar Rafael Nadal (35) hat sich mit einem Turniersieg aus seiner monatelangen Verletzungspause zurückgemeldet und sich für die Australian Open in Stellung gebracht.

Der 20-malige Grand-Slam-Champion aus Spanien gewann im Finale des Vorbereitungsturniers in Melbourne gegen Maxime Cressy (USA) 7:6 (8:6), 6:3 und feierte den 89. Titel seiner Profikarriere.

Nadal hatte die vergangene Saison wegen einer Fußverletzung im August noch vor den US Open abgebrochen. Nach dem Einladungsturnier in Abu Dhabi im Dezember war er positiv auf COVID-19 getestet worden. Die Australian Open, die am 17. Januar in Melbourne beginnen, hat Nadal bislang erst einmal (2009) gewonnen.

Nadal überglücklich nach Comeback

"Hinter mir liegen einige Herausforderungen durch die Verletzung, und ich komme gerade erst zurück. Daher kann ich nicht glücklicher sein", sagte Nadal und gab beim Dank an sein Team zu: "Die letzten anderhalb Jahre waren schwierig für mich." Das Endspiel gegen Cressy fand in der Rod-Laver-Arena statt, dem Centre Court der Australian Open.

In der Geschichte des Profitennis (seit 1968) haben nur Jimmy Connors (109), Roger Federer (103) und Ivan Lendl (94) mehr Titel als Nadal geholt. Dessen Dauerrivale Novak Djokovic folgt mit 86 Turniersiegen. Bester Deutscher in dieser Liste ist Boris Becker (49), Alexander Zverev hat im Alter von 24 Jahren bereits 19 Turniere gewonnen - sechs davon im vergangenen Jahr.

In Adelaide sicherte sich derweil der Franzose Gael Monfils den elften Titel seiner Laufbahn. Der 35-Jährige bezwang im Endspiel den Silbermedaillengewinner von Tokio, Karen Chatschanow (Russland), 6:4, 6:4. Monfils war in Adelaide an Position eins gesetzt und gab wie Nadal im Turnierverlauf keinen Satz ab.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.