Verwirrung bei Nadal-Sieg - Schläger weg?

Verwirrung bei Rafael Nadal! (NEWS: Alles zum Tennis)

Der 36-Jährige ist bei seinem Auftaktsieg in Melbourne auf der Suche nach seinem Schläger gewesen.

„Der Balljunge hat meinen Schläger genommen“, sagte Nadal während des Matchs gegen den Briten Jack Draper, das er in vier Sätzen mit 7:5, 2:6, 6:4, 6:1 gewann, in Richtung des Schiedsrichters.

Die Szene hatte sich in Satz eins ereignet. Titelverteidiger Nadal lachte dabei, nahm es also gelassen. Hintergrund ist wohl, dass ein Balljunge einen falschen Schläger mitgenommen hatte.

„Sie haben einen Schläger genommen, der es nicht war. Der hat den Antivibrator und alles“, erklärt Ex-Tennis-Spieler Álex Corretja bei Eurosport.

Am Ende ging alles gut aus, Nadal gewann den Satz und am Ende auch das Match. In der zweiten Runde trifft er nun auf den US-Amerikaner Mackenzie McDonald. Im vergangenen Jahr war der mittlerweile 36 Jahre alte Topstar beim ersten Jahreshighlight zum Titel gestürmt.

„Wenn man alle Umstände der vergangenen sechs Monate miteinbezieht, war es ein guter Start“, sagte Nadal, der in der Vorbereitung auf Melbourne seine beiden Partien verloren hatte.

Doch zum Start des Majors war der Familienvater einmal mehr da. Es bleibt bei zwei Erstrundenniederlagen in seiner Karriere bei Grand-Slam-Turnieren. Er verlor gegen den Belgier Steve Darcis bei Wimbledon 2013 und gegen seinen Landsmann Fernando Verdasco vor sieben Jahren in Australien.

-----

Mit SID (Sport-Informations-Dienst)