Nadal und Thiem siegen souverän - Konta scheitert

Sportinformationsdienst
Sport1

Dominic Thiem (26) ist mit seinem neuen Coach Thomas Muster ein Einstand nach Maß gelungen. Bei den Australian Open in Melbourne (täglich im LIVETICKER bei SPORT1) gewann der Weltranglistenfünfte aus Österreich sein Auftaktmatch gegen Adrian Mannarino aus Frankreich mit 6:3, 7:5, 6:2. 

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Er ist eine wunderbare Ergänzung für mein Team. Er ist eine Legende. Ich hoffe, es macht sich bezahlt", sagte Thiem nach dem Match über Muster. Der zweimalige French-Open-Finalist und der French-Open-Sieger von 1995 arbeiten seit vorvergangener Woche offiziell zusammen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Nach Roger Federer (Schweiz) sowie Titelverteidiger und Rekordsieger Novak Djokovic (Serbien), dem ein Viersatzsieg gegen Jan-Lennard Struff gelang, zog auch der Weltranglistenerste Rafael Nadal (Spanien) in die zweite Runde ein. Der Vorjahresfinalist besiegte Hugo Dellien (Bolivien) 6:2, 6:3, 6:0.

Qualifikant Gulbis schaltet Auger-Aliassime aus

Eine böse Überraschung erlebte der kanadische Jungstar Felix Auger-Aliassime. Der 19 Jahre alte Weltranglisten-22. unterlag Routinier Ernests Gulbis aus Lettland, der nur noch auf Rang 256 im ATP-Ranking liegt und sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt hatte, mit 5:7, 6:4, 6:7 (4:7), 4:6. 

Gerade noch einmal davon kam der an Nummer zwölf gesetzte Italiener Fabio Fognini: Er lag bereits mit 0:2 nach Sätzen zurück, ehe er das spannende Match gegen Reilly Opelka (USA) mit 3:6, 6:7 (3:7), 6:4, 6:3, 7:6 (10:5) gewann.

Pliskova souverän - Konta raus

Bei den Frauen ist die an Nummer zwei gesetzte Tschechin Karolina Pliskova souverän in die zweite Runde eingezogen. Die Halbfinalistin des Vorjahres besiegte in ihrem Auftaktmatch die Französin Kristina Mladenovic 6:1, 7:5 und trifft nun auf Laura Siegemund oder Coco Vandeweghe (USA). 


Auch die an Nummer sechs gesetzte Schweizerin Belinda Bencic erreichte durch ein 6:3, 7:5 die zweite Runde.

Dagegen scheiterte die an Nummer zwölf gesetzte Britin Johanna Konta mit einem 4:6, 2:6 an der auf Rang 78 der Weltrangliste geführte Tunesierin Ons Jabeur.

Lesen Sie auch