Nadal: Unsichere Zukunft nach einer "magischen Nacht"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nadal: Unsichere Zukunft nach einer "magischen Nacht"
Nadal: Unsichere Zukunft nach einer "magischen Nacht"

Rafael Nadal hat nach seinem grandiosen Viersatzsieg gegen Novak Djokovic im Viertelfinale der French Open von einer "magischen Nacht" für sich gesprochen. "Es war eine dieser unvergesslichen Nächte", ergänzte der Spanier nach seinem 6:2, 4:6, 6:2, 7:6 (7:4), das nach 4:12 Stunden erst um 1.15 Uhr am Mittwochmorgen feststand. Nadal trifft im Halbfinale am Freitag auf Alexander Zverev.

Für die hörbare Unterstützung der Mehrheit des Publikums hatte Nadal eine scherzhafte Erklärung: "Ich glaube, sie wissen, dass ich nicht mehr oft hier sein werde." Der 35 Jahre alte Spanier hatte in der Tat erklärt, jedes Match in Paris, wo er 13 Mal den Titel gewonnen hat, könne sein letztes sein. Nun sagte er erneut, er wisse nicht, was nach dem Turnier passieren werde.

Es sei ja bekannt, dass er Probleme am Fuß habe, sagte Nadal, "wenn wir also keine Verbesserung oder eine kleine Lösung finden können, wird er super schwierig für mich". Er werde selbstverständlich darum kämpfen, eine Lösung zu finden, bislang aber sei ihm dies nicht gelungen. Die Aussicht, in Paris ein weiteres Halbfinale spielen zu können, habe ihm allerdings "viel Energie" gegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.