Nagelsmann: "Lagerfeuer" lodert im Leipzig-Training

Sportinformationsdienst
Sport1

Trainer Julian Nagelsamann von RB Leipzig hat nach dem verhaltenen Restart in die Bundesliga vollstes Vertrauen in sein Team im Kampf um Europa.

"Wenn man eine Kerze und ein Lagerfeuer nimmt, ist beides erstmal das Gleiche. Beides ist Feuer. Doch bei Gegenwind fängt das eine an zu lodern und das andere geht aus", sagte er am Freitag. Nach dem 1:1 gegen den SC Freiburg am vergangenen Samstag nehme Nagelsmann im Team nun "ein Lagerfeuer wahr". 


Vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (15.30 Uhr) beim FSV Mainz 05 liegt RB mit 51 Punkten auf Rang vier, dem letzten Champions-League-Rang. Unmittelbar dahinter folgt Bayer Leverkusen mit einem Zähler weniger. Im Vergleich zum Freiburg-Spiel hofft Nagelsmann auf eine bessere Chancenverwertung und versprach für das Duell in Mainz: "Wenn wir eine ähnliche Anzahl an Torchancen haben, dann werden wir garantiert gewinnen." Der 32-Jährige sei sich bewusst, "dass wir dreifach punkten sollten". 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch