Nanu? Was macht EM-Fahrer Thuram schon beim Gladbach-Training?

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nanu? Was macht EM-Fahrer Thuram schon beim Gladbach-Training?
Nanu? Was macht EM-Fahrer Thuram schon beim Gladbach-Training?

Aller Fokus voll auf die kommende Spielzeit: (Bundesliga: Die Tabelle)

Bei strahlendem Sonnenschein hat Borussia Mönchengladbach um Neucoach Adi Hütter seinen Trainingsauftakt hingelegt. Dabei durften auch rund 1300 Zuschauer auf dem Unterrang der Nordtribüne im Borussia-Park zuschauen, wie die Fohlen loslegten.

Der EM Doppelpass mit Jürgen Kohler, Stefan Effenberg und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Bemerkenswert: Während Hütter auf seine Schweizer EM-Stars Yann Sommer, Nico Elvedi, Breel Embolo und Denis Zakaria nach dessen Aus gegen Spanien noch drei Woche wird verzichten müssen, verfolgte der Franzose Marcus Thuram - eigentlich auch noch im Urlaub - das Geschehen auf der Tribüne. (NEWS: Alles zur Bundesliga)

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Einerseits bin ich froh, dass diese Spieler nun früher wieder zurückkehren. Andererseits habe ich ihnen den größtmöglichen Erfolg gewünscht", sagte Hütter über seine EURO-Fahrer.

18 Feldspieler und vier Torhüter trainierten in der fast zweistündigen Einheit viele Spielformen mit Ball. (NEWS: Hütter gibt Gladbach-Ziel aus)

Für Sonntag (10.30 Uhr) lädt Hütter zum nächsten Trimmen ein, am 10. Juli folgt gegen Drittligist Viktoria Köln (15.30 Uhr) das erste Testspiel, ehe die Borussia am 13. August im Duell mit dem FC Bayern in die neue Saison startet.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.