Naomi Campbell fliegt mit Ganzkörper-Schutzanzug und Maske

Im März lag sie mit ihrer Ausrüstung bereits ganz vorn, um sich beim Reisen vor dem Coronavirus zu schützen.

Jetzt hat das Naomi Campbell ihren Ganzkörper-Schutzanzug und ihre Gesichtsmaske letzte Woche wieder für einem Flug angezogen – und jetzt kamen sogar noch ein Gesichtsschutz und eine Schutzbrille dazu.

<em>Das Supermodel bestand darauf, dass beim Reisen die Sicherheit an erster Stelle stehe. Foto: Getty Images</em>
Das Supermodel bestand darauf, dass beim Reisen die Sicherheit an erster Stelle stehe. Foto: Getty Images
Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Das Supermodel (49) teilte ein Foto mit ihren 9,1 Mio. Abonnenten bei Instagram. Hier sieht man sie, wie sie in einem Flugzeug sitzt, und dabei jede denkbar mögliche Maßnahme ergriffen hat, um sich vor einer Infektion zu schützen.

Sie gab dem Bild die Unterschrift: „Unterwegs“.

Unterwegs…

Mehr als 220.000 Followern gefiel ihr Bild und sie lobten ihre Sicherheitsvorkehrungen.

Jemand schrieb: „So bist du halt!“

Jemand anderes kommentierte: „Gute Reise und komm sicher an!“

Und jemand drittes fügte hinzu: „Corona, aber mach Mode draus.“

Die Sicherheit steht an erster Stelle. Alles bei @amazon vor 6 Wochen gekauft

Allerdings waren viele auch erstaunt, warum sie überhaupt auf Reisen war, obwohl überall dringend empfohlen wird, zu Hause zu bleiben.

Naomi hatte bereits zu Beginn des Ausbruchs eine Reihe von Fotos bei Instagram geteilt, auf denen sie in einer ähnlichen Schutzausrüstung in ein Flugzeug steigt.

Der Star erklärte: „Die Sicherheit kommt zuerst NÄCHSTE STUFE.“

Zu der Zeit hatte Naomi verraten, dass sie die Ausrüstung vor sechs Wochen Ende Januar bei Amazon bestellt hatte.

Sicher fliegen

Selbst vor der aktuellen Pandemie hatte sie schon immer Maßnahmen ergriffen, um nach dem Fliegen nicht krank zu werden.

Letzten Juni verblüffte sie Fans mit einem Instagram-Beitrag, wo sie detaillierte zeigte, wie sie Dettol-Hygienetücher, Putzhandschuhe, eine Gesichtsmaske und ihren eigenen Sitzbezug zu einem Flug mit Qatar Airlines mitgenommen hatte, um sich vor Krankheitserregern zu schützen.

Der Star hatte das Video Anfang des Jahres geteilt und erklärt, warum sie während der Coronavirus-Pandemie diese zusätzlichen Schutzmaßnahmen ergriff.

Sie verriet, dass sie von Los Angeles nach New York flog und sagte: „Ich werde euch nicht anlügen und behaupten, ich bin wegen dieses Fluges nicht nervös. Ich bin es. Das Coronavirus ist real und die Lage ist ernst.“

Dann sieht man sie in einem Schutzanzug mit Handschuhen.

Die Sicherheit komm zuerst - NÄCHSTE STUFE. Danke @lindaevangelista. Vollständiges Video bald bei YouTube... Alles vor 6 Wochen bei @Amazon gekauft

Sie fügte hinzu: „Wir sitzen alle im selben Boot. Und wir werden hieraus auf jeden Fall etwas lernen.“

Ihre Fans waren von ihren Maßnahmen beeindruckt.

Eine Person schlug sogar vor: „Naomi als Präsidentin der Welt. Petition hier unterschreiben!“

Jemand anderes bemerkte: „Ich kenne Naomi seit mehr als 25 Jahren. Sie wusste immer schon sehr viel über das Thema Gesundheit.

Sie steht mit den weltweit führenden Vorreitern in Sachen Technik und Milliardären in Kontakt. Ich höre zu und ergreife jede mögliche Maßnahme. Und ich schlage vor, dass ihr dasselbe tut und entsprechend handelt.“

Jemand drittes witzelte: „Das Coronavirus hat bestimmt Angst vor dir, Naomi!“

Lesen Sie auch