Napoli wollte Liverpool-Towart Alisson

Alisson wechselte 2018 von der Roma an die Anfield Road. Auch ein Serie-A-Rivale der Giallorossi wollte ihn damals holen.
Alisson wechselte 2018 von der Roma an die Anfield Road. Auch ein Serie-A-Rivale der Giallorossi wollte ihn damals holen.

Im Sommer 2018 machte der FC Liverpool Alisson Becker zum damals teuersten Torhüter aller Zeiten. Wie der Brasilianer dem Independent nun verraten hat, zeigte damals mindestens ein weiterer namhafter Klub Interesse an seinen Diensten: der italienische Vizemeister SSC Neapel.

Vor dem Duell der beiden Vereine in der Champions League am Mittwochabend sagte Alisson: "Napoli hat für mich geboten. Der Präsident kam zu mir, aber wenn ich von Rom zu Neapel gewechselt wäre, hätte ich mich selbst in eine schwierige Situation gebracht in Italien."

Zudem habe er sich bereits frühzeitig auf einen Wechsel nach Liverpool festgelegt. Die Reds zahlten schließlich 62,5 Millionen Euro Ablöse für den 27-Jährigen an die Roma und statteten ihn mit einem bis 2024 datierten Vertrag aus.

Napoli entschied sich nach der geplatzten Alisson-Verpflichtung gegen den kostspieligen Transfer eines Schlussmanns. Stattdessen kamen Alex Meret und David Ospina jeweils auf Leihbasis.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch