NASCAR-Neustart 2020 in Darlington: Das ist die Startaufstellung nach Auslosung

Mario Fritzsche
motorsport.com

Für das The Real Heroes 400 am Sonntag in Darlington - das erste Rennen der NASCAR Cup Series 2020 nach zweimonatiger Pause aufgrund der Coronakrise - wurde am Donnerstagabend live im Fernsehen die Startaufstellung ausgelost.

Grund für die Auslosung ist die Tatsache, dass es in Darlington weder Freies Training noch Qualifying geben wird. Die ersten Runden in vollem Tempo, die die NASCAR-Piloten erstmals seit dem Rennen vom 8. März in Phoenix zurücklegen, werden am Sonntag die ersten Rennrunden sein.

Die Auslosung der Startaufstellung fand in drei Stufen statt und wurde vom TV-Sender 'Fox Sports 1' live in der NASCAR-Wochentagssendung "Race Hub" vorgenommen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Für Startplatz 1 spuckte die Lostrommel den Namen Brad Keselowski aus. Der Fahrer des #2 Penske-Ford hat somit beim Start die beste Ausgangsposition. Eine Pole-Position im Sinne einer, die in die Statistik einlaufen würde, ist es aber nicht. Schließlich gab und gibt es kein echtes Qualifying.

Nachfolgend das komplette Ergebnis der Auslosung und somit die Reihenfolge, in der die 40 NASCAR Cup-Piloten am Sonntag kurz nach 15:30 Uhr Ortszeit (21:30 Uhr MESZ) auf die 293 Rennrunden auf dem Darlington Raceway gehen werden.

Startaufstellung zum The Real Heroes 400 in Darlington:

01. Brad Keselowski (Penske-Ford)

02. Alex Bowman (Hendrick-Chevrolet)

03. Matt DiBenedetto (Wood-Ford)

04. Kyle Busch (Gibbs-Toyota)

05. Aric Almirola (Stewart/Haas-Ford)

06. Kevin Harvick (Stewart/Haas-Ford)

07. Ryan Blaney (Penske-Ford)

08. Jimmie Johnson (Hendrick-Chevrolet)

09. Joey Logano (Penske-Ford)

10. Denny Hamlin (Gibbs-Toyota)

11. Chase Elliott (Hendrick-Chevrolet)

12. Matt Kenseth (Ganassi-Chevrolet)

13. Clint Bowyer (Stewart/Haas-Ford)

14. Cole Custer (Stewart/Haas-Ford)

15. Martin Truex Jr. (Gibbs-Toyota)

16. Austin Dillon (Childress-Chevrolet)

17. Darrell Wallace (Petty-Chevrolet)

18. William Byron (Hendrick-Chevrolet)

19. Corey LaJoie (Go-FAS-Ford)

20. Erik Jones (Gibbs-Toyota)

21. Ryan Newman (Roush-Ford)

22. Kurt Busch (Ganassi-Chevrolet)

23. Ricky Stenhouse (JTG-Chevrolet)

24. Chris Buescher (Roush-Ford)

25. Ryan Preece (JTG-Chevrolet)

26. Garrett Smithley (Ware-Ford)

27. Quin Houff (StarCom-Chevrolet)

28. Christopher Bell (Leavine-Toyota)

29. Tyler Reddick (Childress-Chevrolet)

30. J.J. Yeley (Ware-Chevrolet)

31. Michael McDowell (Front-Row-Ford)

32. Joey Gase (Ware-Ford)

33. Ty Dillon (Germain-Chevrolet)

34. John Hunter Nemechek (Front-Row-Ford)

35. Brennan Poole (Premium-Chevrolet)

36. Reed Sorenson (Spire-Chevrolet)

37. Daniel Suarez (Gaunt-Toyota)

38. Timmy Hill (MBM-Toyota)

39. B.J. McLeod (McLeod-Chevrolet)

40. Josh Bilicki (Baldwin-Chevrolet)

 

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Lesen Sie auch