Nationaltorwart tot im Bett gefunden

Sportinformationsdienst
Sport1

Die Nationalmannschaft von Curacao trauert um Jairzinho Pieter. Der Ersatzkeeper des Karibikstaates verstarb überraschend am Montag in Haiti.

Wie heimische Medien berichten, fühlte sich Pieter nach der Ankunft in Haiti krank und ließ sich untersuchen. Anschließend kehrte er für die Nacht in sein Hotel zurück, am Morgen darauf wurde er von seinen Teamkollegen tot im Bett gefunden.

Die Todesursache ist noch unklar, laut der spanischen Marca erlitt er einen Herzinfarkt. Der 31-Jährige spielte in seiner Heimat bei Centro Dominguto und kam insgesamt zwölf Mal für die Nationalmannschaft zum Einsatz.

Curacao sollte am Dienstag zum Rückspiel in der Concacaf Nations League gegen Haiti antreten, das Hinspiel gewann Curacao mit 1:0.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch