Celtics trauern um Franchise-Ikone Heinsohn

SID

NBA-Rekordmeister Boston Celtics trauert um sein Franchise-Idol Tom Heinsohn. Der 86-Jährige, der mit den Celtics als Spieler acht und als Trainer zwei Meisterschaften in der NBA gewann, starb am 10. November.

Die Celtics würdigten in ihrer Mitteilung am Mittwoch einen "Freund, der mehr als sechs Jahrzehnte mit unseren Farben verbunden war".

Heinsohn wurde als Spieler und als Trainer in die Hall of Fame aufgenommen. Eine Ehre, die außer ihm bisher nur Bill Sharman, John Wooden und Lenny Wilkens zuteil wurde.