NBA: Dallas verliert trotz starkem Kleber

SID Basketball
NBA: Dallas verliert trotz starkem Kleber
NBA: Dallas verliert trotz starkem Kleber

Trotz einer starken Leistung von Nationalspieler Maximilian Kleber haben die Dallas Mavericks in der Basketball-Profiliga NBA im Kampf um die Play-off-Plätze einen Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team aus Texas verlor bei den Chicago Bulls 107:109 und kassierte zum Abschluss seiner vier Spiele andauernden Auswärtsreise die zweite Niederlage.
Starter Kleber gelang mit 13 Punkten und zehn Rebounds sein zweites Double-Double der Saison. Jungstar Luka Doncic kehrte nach seiner Daumenverletzung nach nur zwei Tagen Pause zurück, konnte die 25. Saisonniederlage mit 23 Zählern allerdings nicht abwenden. Mit 37 Siegen aus 62 Spielen liegen die Mavs auf Rang sieben der Western Conference weiter auf Play-off-Kurs.
Die Milwaukee Bucks kassierten nach sechs Siegen in Folge wieder eine Pleite. Das beste Team der Liga verlor bei den Miami Heat 89:105, war aber bereits zuvor für die Play-offs qualifiziert. Vorjahres-MVP Giannis Antetokounmpo stellte dabei mit 13 Punkten seinen Negativrekord aus dieser Spielzeit ein.
Unterdessen sollen die Vereine von der Liga einen konkreten Maßnahmenkatalog zum Schutz der Spieler vor dem Coronavirus erhalten haben. Nach Angaben von ESPN sollen die Akteure unter anderem mit den Fäusten abklatschen anstatt Hände zu schütteln und erst einmal keine Autogramme mehr schreiben. Die NBA folgt damit den bereits in zahlreichen anderen Sportarten getroffenen Schutzvorkehrungen.



Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch