NBA ermittelt! Deals von zwei Stars illegal?

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
NBA ermittelt! Deals von zwei Stars illegal?
NBA ermittelt! Deals von zwei Stars illegal?

Die Untersuchung der NBA über mögliche Manipulationen im Vorfeld der Free-Agency im Zusammenhang mit dem Erwerb von Lonzo Ball aus Chicago und Kyle Lowry von den Miami Heat scheint ein fortgeschrittenes Stadium erreicht zu haben. Das berichtet ESPN. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Die NBA habe zahlreiche Gespräche mit Team-Managern und Spieler-Agenten geführt und in den letzten drei Monaten elektronische Nachrichten von Front-Office-Führungskräften von vier Teams - Chicago, New Orleans, Miami und Toronto - gesammelt. Die Liga könnte ihre Ergebnisse und etwaige Sanktionen in naher Zukunft bekannt geben.

NBA: Klubs drohen empfindliche Strafen

ESPN berichtete am 7. August über den Beginn der Untersuchung der NBA, ob illegale Kontakte und Verhandlungen zwischen Teams und Agenten stattgefunden haben, bevor die Free Agency am 2. August um 18 Uhr eröffnet wurde. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Die Strafen reichen von einer Geldstrafe, dem Verlust von Draft-Picks bis hin zur Aufhebung von Deals. 2019 erhöhte die Liga die Höchststrafe für Manipulationen auf 10 Millionen US-Dollar.

Die New Orleans Pelicans einigten sich mit den Chicago Bulls auf den Tausch von Ball, einem freien Spieler, mit einem Vierjahresvertrag über 80 Millionen Dollar gegen Garrett Temple und einen neuen Dreijahresvertrag über 15,5 Millionen Dollar für Guard Tomas Satoransky. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Miami handelte mit Lowry zudem einen Drei-Jahres-Vertrag über 85 Millionen Dollar aus. Im Gegenzug wechselten Goran Dragic und Precious Achiuwa zu den Raptors nach Toronto.

Die Heat garantierten Dragics Team-Option in Höhe von 19,4 Millionen Dollar vor der Free Agency, was es ihnen ermöglichte, ihn in dem Sign-and-Trade-Deal einzusetzen.

Sign-and-Trade-Vereinbarungen sind komplizierter und zeitaufwändiger als typische Verträge mit freien Spielern und erfordern oft ein höheres Maß an Diskussionen und Verhandlungszeit.

Alles zur NBA auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.