Besser als Jordan und LeBron! Nowitzki sieht historischen Doncic

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Besser als Jordan und LeBron! Nowitzki sieht historischen Doncic
Besser als Jordan und LeBron! Nowitzki sieht historischen Doncic

Diese Niederlage der Dallas Mavericks könnte noch böse Folgen haben!

Die Mavs unterlagen in Spiel 3 der ersten Playoff-Runde der NBA vor heimischer Kulisse den Los Angeles Clippers mit 108:118. Damit verkürzten die Clippers auf 1:2 in der Best-of-Seven-Serie, ein 0:3 hätte das fast sichere Aus bedeutet.

Besonders ärgerlich für die Mavs: Vor 17.705 Fans in der American Airlines Arena erwischte Dallas einen glänzenden Start und führte im ersten Viertel bereits mit 30:11 - doch dann schlugen die Clippers mit einem 14:0-Lauf zurück.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mavs-Superstar Luka Doncic versuchte alles und verpasste mit 44 Punkten sowie neun Rebounds und neun Assists nur knapp ein Triple-Double.

Doncic historisch gut - doch Porzingis enttäuscht

Doncic ist damit der erste Spieler in der Geschichte der NBA, der in seinen ersten neun Spielen auf mindestens 275 Punkte, 75 Rebounds und 75 Assists in seinen ersten neun Playoff-Spielen kam. Nicht einmal Michael Jordan oder LeBron James schafften dies.

Doch der Slowene erhielt zu wenig Unterstützung von seinen Teamkollegen diesmal, vor allem der vermeintliche Co-Superstar Kristaps Porzingis enttäuschte mit gerade einmal neun Punkten und drei Rebounds in 34 Einsatzminuten.

"Ich habe nicht so gespielt, wie ich könnte. Ich war zeitweise frustriert und habe einfach nur versucht, meinen Kopf oben zu halten. Ich habe versucht, hart zu spielen und wollte die Dinge machen, die ich kann", sagte Porzingis selbstkritisch.

Der deutsche Nationalspieler Maxi Kleber steuerte als Starter immerhin 14 Zähler bei - auch Nowitzki befand sich wieder unter den Zuschauern.

Erlebe die Welt der SPORT1-Podcasts ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Leonard und George glänzen für Clippers

Auf der Gegenseite erwischten jedoch die beiden Superstars Kawhi Leonard und Paul George einen guten Tag und erzielten 36 bzw. 29 Punkte - zu viel für den Einzelkämpfer der Mavs an diesem Tag.

Dallas will in den Playoffs eine Negativserie beenden. Seit dem Titelgewinn 2011 mit Superstar Dirk Nowitzki sind die Mavericks immer spätestens in der ersten Playoff-Runde gescheitert.

Spiel vier findet am Sonntagabend erneut in Dallas statt.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.