NBA-Star bei Bayern-Sieg dabei

Giannis Antetokounmpo suchte ein bisschen Ablenkung von der EuroBasket, und was liegt im Spielort Mailand näher als ein Besuch in San Siro, ein Abstecher zum Fußball?

„Ich habe mein erstes Champions-League-Spiel gesehen“, erzählte der griechische NBA-Star in einem Twittervideo, „es war eine unglaubliche Erfahrung.“

Der „Greek Freak“ verfolgte aus nächster Nähe, wie Bayern München Gastgeber Inter zum Start in die Gruppenphase bezwang (2:0).

Er selbst kickte auch ein bisschen auf dem Feld.

„Wenn ich kein Basketballer wäre, wäre ich ganz sicher ein Fußballer“, sagte Antetokounmpo und präsentierte seine Jonglierkünste. Sie sind ausbaufähig.

Die Griechen stehen in der EM-Vorrunde nach vier Siegen aus vier Spielen schon als Sieger der Gruppe C fest.

Am Donnerstag (17.00 Uhr) geht es zum Abschluss gegen Estland.

Setzt sich Antetokounmpo (Milwaukee Bucks) mit seinem Team im Achtelfinale durch und gewinnt auch Deutschland sein erstes K.o.-Spiel gegen Montenegro, kommt es am Dienstag zum direkten Duell.