NBA-Star George liefert Gala - und wendet sich an Kritiker

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
NBA-Star George liefert Gala - und wendet sich an Kritiker
NBA-Star George liefert Gala - und wendet sich an Kritiker

Angeführt von Starspieler Paul George haben die Los Angeles Clippers das Aus in der NBA abgewendet. (Alles zur NBA)

Das Team von der Westküste gewann bei den Phoenix Suns 116:102 und verkürzte damit in der Finalserie der Western Conference auf 2:3. George brillierte mit 41 Punkten und 13 Rebounds - und gab damit Teamkollege DeMarcus Cousins auch einen Anlass, Georges Kritikern Kontra zu geben.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ärger über "Bullshit"-Kritik an Paul George

Center Cousins wandte sich nach dem Spiel an die Reporter und meinte, dass Georges Gala die passende Antwort auf den "Trolling-Bullshit" gewesen sei, den George zuletzt im Netz oft eingesteckt hätte: "Das Internet kontrolliert das Narrativ, aber das ist schon irgendwie albern. Gebt dem Mann das Lob, das er verdient. Ich verstehe die Lästereien über ihn nicht." George sei "einer der besten Spieler aller Zeiten".

Auch George nutzte die Gelegenheit, ein - wenngleich diplomatischeres - Statement an seine Kritiker zu senden. Auf die Frage hin, ob er mitunter Opfer überzogener Kritik sei, antwortete er: "Das werde ich, ehrlich wahr. Das ist Fakt."

George in entscheidender Phase da

Die Gäste aus Los Angeles setzten sich direkt zu Beginn des Spiels deutlich mit 20:5 ab. Erst im dritten Viertel kamen die Suns zurück und gingen durch ihren Superstar Chris Paul, der 22 Punkte erzielte, zwischenzeitlich in Führung. (SERVICE: Der Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Doch George hatte prompt eine Antwort parat und kam allein in diesem Abschnitt auf gleich 20 Punkte. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)

"Wir fühlen uns gut, wir haben gute Trainer und viel Vertrauen in unserer Franchise. Wir halten zusammen, egal wie ein Spiel ausgeht. Wir kommen aufs Feld und spielen füreinander", sagte Reggie Jackson, der auf 23 Zähler kam, bei ESPN.

Bei den Suns avancierte Devin Booker mit 31 Zählern zum erfolgreichsten Scorer.

Die Clippers, die unter anderem auf den verletzten Kawhi Leonard verzichten mussten, verhinderten mit dem Sieg bereits zum dritten Mal in den Playoffs das vorzeitige Aus. Gegen die Dallas Mavericks und Utah Jazz hatte sich das Team nach einem 0:2 zurückgekämpft.

Das sechste Spiel findet am Mittwoch (Ortszeit) in Los Angeles statt. Im Finale der Eastern Conference steht es zwischen den Milwaukee Bucks und den Atlanta Hawks 2:1.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.