Lakers verlieren auch ohne Westbrook

Lakers verlieren auch ohne Westbrook
Lakers verlieren auch ohne Westbrook

Die Los Angeles Lakers um Superstar LeBron James sind weiterhin sieglos.

Mit einem 99:110 gegen die Denver Nuggets kassierte der 17-malige Meister die vierte Niederlage im vierten Spiel. Nikola Jokic war mit 31 Punkte und 13 Rebounds der beste Spieler der Partie.

Bei den Lakers setzte sich ihre Schwäche von der Dreier-Linie fort. Lediglich acht der 30 Wurfversuche fanden das gewünschte Ziel - zu wenig in der heutigen NBA.

Zudem mussten die Lakers auf Russell Westbrook, der wegen einer Oberschenkelverletzung passen musste, und Dennis Schröder verzichten. Der deutsche NBA-Profi fehlte weiterhin nach seiner Daumen-OP, kündigte aber zuletzt ein schnelles Comeback an. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

LeBron James und Lakers verlieren gegen die Nuggets

Basketball-Shootingstar Franz Wagner wartet mit den Orlando Magic in der NBA weiter auf den ersten Saisonsieg.

Das Team des deutschen EM-Dritten verlor gegen die Cleveland Cavaliers mit 92:103 und kassierte bereits die fünfte Niederlage. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Wagner schaffte trotz keines getroffenen Dreiers mit 22 Punkten seinen bisherigen Bestwert der Spielzeit, außerdem gelangen ihm fünf Assists und fünf Rebounds. Sein Bruder Moritz steht verletzungsbedingt erneut nicht zur Verfügung.

Neben Orlando und den Lakers sind einzig die Sacramento Kings in dieser Spielzeit noch sieglos.

Giannis dominiert Durant und Irving

Den dritten Saisonsieg im vierten Spiel feierte Isaiah Hartenstein mit den New York Knicks.

Das Team des 24 Jahre alten Centers bezwang die Charlotte Hornets mit 134:131 nach Verlängerung. Hartenstein spielte mit acht Punkten und drei Rebounds erneut solide.

Einziges ungeschlagenes Team der Liga bleiben die Milwaukee Bucks um ihren griechischen Topstar Giannis Antetokounmpo, die mit einem 110:99 gegen die Brooklyn Nets den dritten Sieg perfekt machten.

Antetokounmpo überragte mit 43 Punkten und 14 Rebounds.

Auf der anderen Seite konnten die Superstars Kevin Durant und Kyrie Irving nur bedingt überzeugen. Zwar erzielten sie gemeinsam 60 Zähler, trafen jedoch nur einen von elf Dreierwürfen. Einen schwarzen Tag hatte Ben Simmons, der lediglich vier Punkte beisteuerte.

---

Mit Sport Informations-Dienst (SID)

Alles zur NBA auf SPORT1.de